Vorträge zur Auftaktveranstaltung der Europäischen Woche der Abfallvermeidung 2018 "Bewusst konsumieren & richtig entsorgen" - Ein Beitrag zu Ressourcenschutz und Abfallvermeidung

Die offizielle Eröffnung der EWAV erfolgte am 19. November im Bundespresseamt in Berlin. Ein zentrales Thema der großen Auftaktveranstaltung und der Pressekonferenz war die Frage, wie es zum einen gelingen kann, die Herstellung und den Konsum von Waren umweltgerechter zu gestalten, und zum anderen, wie die gefährlichen Auswirkungen von Abfall für Mensch und Umwelt durch die richtige Entsorgung vermieden werden können.

Die Europäische Woche der Abfallvermeidung ist Europas größte Kommunikationskampagne rund um die Themen Abfallvermeidung und Wiederverwendung. Sie findet jährlich in der letzten Novemberwoche statt und bietet die zentrale Plattform für Akteure aus Kommunen, Wirtschaft, Bildung und Zivilgesellschaft, ihre Projekte vorzustellen, Alternativen zur Wegwerfgesellschaft aufzuzeigen und zum Umdenken aufzurufen. Unter dem Motto „Bewusst konsumieren & richtig entsorgen“ beschäftigte sich die Europäische Woche der Abfallvermeidung dieses Jahr mit dem Thema nachhaltiger Konsum und korrekte Entsorgung. Die Aktionswoche fand vom 17. bis 25. November 2018 statt.

Programm - Auftaktveranstaltung Europäische Woche der Abfallvermeidung 2018

Vorträge

Abfallvermeidungsprogramm des Bundes: Aktueller Stand und Ausblick
Dr. Anja Meutsch, Referat WR II 1 „Allgemeine, grundsätzliche und internationale Angelegenheiten der Kreislaufwirtschaft; Grenzüberschreitende Verbringung von Abfällen“, BMU und Susann Krause, Fachgebietsleiterin III 1.5 „Kommunale Abfallwirtschaft, gefährliche Abfälle, Anlaufstelle Basler Übereinkommen“, UBA

Ist es ökologisch sinnvoll, Elektrogeräte möglichst lange zu nutzen?
Matthias Fabian, Leiter des Sachgebiets Vollzug Verpackungsgesetz (VerpackG), UBA

Rücknahme von Altbatterien und EAG
Philip Heldt, wiss. Mitarbeiter, Verbraucherzentrale NRW

Kommunikationsmaßnahmen zur Erhöhung der Sammelquoten für EAG und Altbatterien
Tobias Schulze Wettendorf, Leiter Vertrieb und Marketing, Stiftung GRS Batterien

Wiederverwendung gebrauchter Elektrogeräte im Gebrauchtwarenkaufhaus
Dietmar Lange, Leiter der Fachbereiche Wertstoffhöfe und Halle 2, AWM

Entsorgung von Reinigungsmitteln und Farben im Kreis Euskirchen
Karen Beuke, Abteilung 60 - Planung und Umwelt, Kreisverwaltung Euskirchen

Aktionsbeispiel Abfälle für uns - Sauberkeit für Sie!
Ulrike Pfennings-Kutsch, DHB - Netzwerk Haushalt e.V.

Aktionsbeispiel Reparatur von Elektroaltgeräten & 3D-Druck
Astrid Lorenzen, Projektleitung, Sustainable Design Center e.V.