Kunst im VKU

Der VKU und  seine über 1.400 Mitgliedsunternehmen sind dem Gemeinwohl verpflichtet und verstehen sich als wichtige Grundlage für den modernen Wirtschaftsstandort Deutschland. Sie tragen zudem eine besondere Verantwortung, ökologische Standards und modernste Technologie sowie Wertschöpfung und Nachhaltigkeit sinnvoll zu verbinden.

Auf Basis dieser Verantwortung engagiert sich der VKU auch in der Bildenden Kunst. Seit 2012 veranstaltet das VKU Forum Berlin Ausstellungen mit zeitgenössischen Künstlern.
Es gibt viele Unternehmen in Deutschland, die sich im Rahmen ihrer „cultural responsibility“ für Künstler einsetzen. Es werden zahlreiche Preise von Unternehmen für Newcomer oder für das Lebenswerk bedeutender Künstler vergeben. Dabei fällt aber meist eine Gruppe von Künstlern durch das Förderraster: die sogenannten „mid career“-Künstler, Künstler, die in der Mitte ihrer künstlerischen Karrieren stehen.

Genau auf diese Künstler hat der VKU sein Engagement zugeschnitten und bietet ihnen mit einer umfangreichen Ausstellung im VKU Forum Berlin einen ausgezeichneten Auftritt. Die Ausstellungen im VKU Forum Berlin erreichen ein großes Publikum und stellen zudem eine Öffentlichkeit für die Künstler her.

Aktuelle Ausstellung - assemblage & upcycling

Aktuell ist im VKU Forum die Ausstellung "assemblage & upcycling" mit Werken von Luisa Landsberg und Steffi Gritz-Sowa zu sehen. Die Weiterverwendung von hochwertigem Material im Kunstkontext hat eine lange Tradition. Abfallvermeidung ist ein brisantes Thema unserer Zeit, der Verband Kommunaler Unternehmen widmet ihr mit der Europäischen Woche der Abfallvermeidung einen thematischen Zeitraum. Die beiden ausstellenden Künstlerinnen haben nachhaltigen Umgang mit Material ins Zentrum ihrer Kunst gestellt.

Im VKU-Forum werden bis Juni 2019 die Werke der beiden Künstlerinnen gezeigt. 

Neue Ausstellung ab Juni 2019

"KUPFER, STAHL & EMAIL" lautet der Titel unserer nächsten Vernissage mit Werken von Takwe Kaenders im VKU-Forum, Invalidenstraße 91, 10115 Berlin.

Die Metallbildhauerin, bekannt für ihre moderne Interpretation des Glasflussverfahrens und Kunst im öffentlichen Raum, zeigt im VKU-Forum überwiegend Werke der Emaille-Technik im Zusammenspiel mit rostigem Stahl, Kupfer und weiterer, gegensätzlicher Materialität als Spiegel unserer Zeit.

© VKU


Ausschnitt bisheriger Ausstellungen

Annette Besgen
Christoph Kern
Sophia Schama