Projektstelle zur Entwicklungspolitik verlängert Ab Juni 2020 startet das Folgeprojekt „Koordination kommunaler Entwicklungspolitik“

Nach erfolgreichem Erstprojekt (2018-2020) wurde der Förderantrag des VKU für die Projektstelle „Koordination kommunaler Entwicklungspolitik“ vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) bewilligt. Der Verband kann seine Unterstützung für das entwicklungspolitische Engagement der kommunalen Unternehmen fortsetzen.

Seit 2018 gibt es nun schon die Projektstelle „Koordination kommunaler Entwicklungspolitik“ beim VKU.* Mit der Projektstelle wurde ein solider Grundstein für das verstärkte Engagement des Verbandes für die Unterstützung der kommunalen Unternehmen in der Entwicklungspolitik gelegt. Herausragend waren in dieser Zeit der positive Beschluss der Innenministerkonferenz zum Engagement der Kommunen und kommunalen Unternehmen in der Entwicklungspolitik und für die Umsetzung der Agenda 2030, wie auch der Start der „Betreiberplattform zur Stärkung von Partnerschaften kommunaler Unternehmen weltweit“, die von der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW), der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) gemeinsam mit dem VKU und der German Water Partnership (GWP) aufgebaut wird. An diesen Erfolg wird das Folgeprojekt anknüpfen.

Informieren Sie  sich über unsere Projekte und Themen auf der neuen Webseite unter www.vku.de/internationales.

*Das Projekt „Koordination kommunaler Entwicklungspolitik“ wird gefördert durch die Engagement Global gGmbH mit ihrer Servicestelle Kommunen in der Einen Welt mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.