Gemeinsam für gleichwertige Lebensverhältnisse Ideen und Lösungen kommunaler Unternehmen

placeholder © VKU

Gleichwertige Lebensverhältnisse in der Stadt und auf dem Land sind wesentlich für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft. Kommunale Unternehmen legen dafür überall in Deutschland mit ihren Leistungen der Daseinsvorsorge die Grundlage. Sie übersetzen Infrastrukturen in Lebensqualität. Und nicht nur das: sie agieren als Ankerpunkt und Problemlöser. Denn sie sind vor Ort vernetzt und wissen was es braucht. Die Deutschlandkarte „Zusammen für mehr Lebensqualität“ zeigt anhand von Praxisbeispielen aus ganz Deutschland auf, wie kommunale Unternehmen Zukunft vor Ort gestalten.

Warum gleichwertige Lebensverhältnisse ein Versprechen für uns sind

  • Gleichwertige Lebensverhältnisse sind ein Versprechen: für Wirtschaftskraft, Lebensqualität und Zusammenhalt in Stadt und Land. 
  • Daseinsvorsorge kann dieses Versprechen einlösen: Immer und überall brauchen wir Zugang zu Wasser, Strom, Wärme und schnellem Internet – zuverlässig, sicher und bezahlbar.

Warum wir jetzt dieses Versprechen erneuern müssen

  • Demografie, Urbanisierung, Digitalisierung und gesellschaftlicher Wandel fordern die Daseinsvorsorge heraus.
  • Wir werden älter, unsere Lebensentwürfe vielfältiger. Und überall ist schnelles Internet längst so wichtig wie Strom und Wasser.
  • Infrastrukturen für Daseinsvorsorge sind wiederum langlebig und für Generationen gebaut. Auf dem Land schultern immer weniger die Kosten für ihren Erhalt und Betrieb, während in den Städten immer mehr versorgt werden müssen. Die einen haben schnelles Internet, die anderen stecken im Funkloch. Es ist an der Zeit, das Versprechen gleichwertiger Lebensverhältnisse zu erneuern. Anspruch unseres Landes muss sein, es auch in Zukunft einzulösen.

Das brauchen wir, um das Versprechen einzulösen – Lösungen für ein lebenswertes Land

  • Das Land tickt anders: Jeder Ort ist anders. Schaffen wir Freiräume für Lösungen, die vor Ort passen.
  • Das Land hält zusammen: Fördern wir Kooperationen zwischen Kommunen, denn manche Herausforderung schultern wir gemeinsam besser als allein.
  • Das Land ist smart: Nutzen wir die Chancen der Digitalisierung, um das Land attraktiver zu machen – und legen mit schnellem Internet die Basis. So wie niemand auf dem Land von Strom und Wasser gekappt wird, darf es keine digitale Spaltung zwischen Stadt und Land geben.
  • Das Land packt an: Hunderttausende Ehrenamtliche engagieren sich für ihr Dorf, ihre Stadt, ihre Heimat. So machen sie unser Land mit viel Herzblut jeden Tag besser und lebenswerter. Das verdient mehr Anerkennung und Wertschätzung.