Allianz für Weltoffenheit für Deutschland

placeholder ©Allianz für Weltoffenheit

Der VKU ist Partner der Allianz für Weltoffenheit. Oberbürgermeister Michael Ebling, Präsident des VKU erklärt dazu: "Die jüngsten Ereignisse in Chemnitz und Köthen sind alarmierend und gehen uns alle an. Es geht neben Fragen der Migration und Integration um unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt als solchen. Dem Eindruck, dass etwas Grundsätzliches ins Wanken gerät, müssen wir entschieden entgegentreten.

Öffentliche Unternehmen gestalten zahlreiche Vorgänge des täglichen Lebens. Sie sind vor Ort sichtbar und bilden den häufigsten Berührungspunkt der Bürger mit „dem Staat“ – überparteilich, vielfältig und bodenständig. Dabei genießen sie hohes Vertrauen und prägen ganz maßgeblich das Bild unseres Zusammenlebens. Wir sind davon überzeugt, dass der Grundstein für Zusammenhalt und das Funktionieren der Gesellschaft täglich vor Ort gelegt wird. Wir tragen mit den Leistungen der Daseinsvorsorge dazu bei und sorgen für Lebensqualität und geben Sicherheit. Daher fühlen wir uns den Zielen der „Allianz für Weltoffenheit“ besonders verpflichtet."

Alle Informationen zur Kampagne und weiteren Mitmachaktionen finden Sie unter www.deutschland-vereint.de.

Für Mitglieder stehen im mitgliedergeschützten Bereich weitere Informationen und das Mitglieder-Rundschreiben als Download zur Verfügung.