Was bedeutet Kreislaufwirtschaft

Was bedeutet Kreislaufwirtschaft ©Verband Kommunaler Unternehmen

Die Kreislaufwirtschaft beschreibt den Lebenszyklus eines Produktes in der Form eines geschlossenen Kreislaufs. Das Produkt wird demzufolge nicht nur hergestellt, genutzt und beseitigt, sondern Ziel ist es, den Wert der Ressourcen vollkommen auszuschöpfen, indem sie dem Kreislauf so lange wie möglich erhalten bleiben.

Dies ist aus zweierlei Gesichtspunkten nachhaltig. Ökologische Nachhaltigkeit wird gewährleistet durch die Reduktion der Abfallmenge und den Ressourcenschutz. Andererseits hat die Kreislaufwirtschaft auch einen nachhaltigen Effekt auf die Wirtschaft, da durch Innovationen Sekundärrohstoffe genutzt und Arbeitsplätze geschaffen werden können.

Die Kreislaufwirtschaft orientiert sich an der der fünfstufigen Abfallhierarchie, in der die Abfallvermeidung an erster Stelle steht und die Abfallbeseitigung bzw. Deponierung von Abfällen an Letzter. Die Beseitigung von Abfall entspricht der Entnahme von Ressourcen aus dem Kreislauf.

Was bedeutet Kreislaufwirtschaft ©Verband Kommunaler Unternehmen