Termine August 2017

08.08.
VKU-Infotag: Effektives Controlling in Stadtwerken
22.08.
VKU-Infotag: Kompaktwissen Energiebeschaffung und -handel
23.08.
VKU-Infotag: Kompaktwissen Energievertrieb
24.08.
VKU-Infotag: Nachhaltigkeitsberichte erfolgreich erstellen
29.08.
VKU-Infotag: Digitale Geschäftsmodelle für Vertrieb und Handel
29.08.
VKU-Infotag: Grundlagen der Netzentgeltkalkulation Strom
30.08.
VKU-Infotag: Sekretariat und Assistenz in der Abfallwirtschaft
30.08.
VKU-Infotag: IT-Lösungen zur Digitalisierung der Energiewirtschaft
30.08.
VKU-Infotag: Kalkulation der Erlösobergrenze Strom 2018
31.08.
VKU-Infotag: Berechnung der Netzentgelte Gas
31.08.
VKU-Infotag: Digitalisierung im Verteilnetz

„Energie im Fokus 2.0“ belegt Energieeffizienz der kommunalen Wasserwirtschaft

12.01.2016.  Die Optimierung der Energiebilanz ist ein wichtiges Ziel und eine ständige Herausforderung für die kommunalen Unternehmen der Wasserwirtschaft. Der VKU hat daher die erfolgreiche Broschüre "Energie im Fokus" noch einmal vollständig überarbeitet.

Die Broschüre enthält neben den aktuellen Daten der VKU-Umfrage zum Stand von Energieeffizienz und Energieerzeugung in der kommunalen Wasserwirtschaft insbesondere einen Überblick über zentrale (energie-)rechtliche Anforderungen, die kommunale Trinkwasserversorger und Abwasserentsorger kennen und beachten sollten. Darüber hinaus zeigen Beispiele aus der Unternehmenspraxis, wie die Energieeffizienz in den Unternehmen und Betrieben verbessert werden kann.

Die Ergebnisse der VKU-Umfrage belegen, dass der Stellenwert von Energieeffizienz in der kommunalen Wasserwirtschaft weiterhin ausgesprochen hoch ist. Das weitere Engagement der Unternehmen, Energiepotenziale auszuschöpfen, hängt jedoch maßgeblich von den gesetzlichen Rahmenbedingungen ab. Eine Mehrzahl der kommunalen Trinkwasserversorger und Abwasserentsorger beurteilt diese für die Zukunft skeptisch. Der VKU sieht die Politik gefordert, einen Rahmen zu schaffen, der die Nutzung der (natürlichen) Energiepotenziale in der kommunalen Wasserwirtschaft unterstützt. Denn nur so kann die Versorgung mit Trinkwasser und die Entsorgung des Abwassers auch weiterhin unter energetischen Gesichtspunkten weiterentwickelt werden.

Gedruckte Exemplare stellen wir Ihnen gern in begrenzter Anzahl zur Verfügung. Nehmen Sie hierfür mit Frau Klempin (Tel: 030-58580-151, klempin@vku.de) Kontakt auf.

Anlage:

Ihr VKU-Ansprechpartner: Dirk Seifert