Telekommunikation

©ekaphon/stock.adobe.com

Eine hochleistungsfähige, flächendeckende Breitbandinfrastruktur ist die Basis für die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft. Sie gehört damit zur modernen Daseinsvorsorge. Infrastruktur bauen und betreiben, maßgeschneidert auf die örtlichen Belange, dafür stehen kommunale Unternehmen. Bis heute engagieren sich mehr als 150 kommunale Unternehmen im Breitbandausbau. Sie schaffen bis in ländliche Regionen hinein die Voraussetzungen für die smarte Kommune. Das gewährleistet, dass unsere Städte und Dörfer attraktive Wirtschafts- und Lebensstandorte bleiben. Kommunale Unternehmen bauen und betreiben zukunftsfähige Glasfasernetze sowie WLAN-Hotspots, managen Daten in Rechenzentren oder machen aus Straßenlaternen multimodale Objektträger für adaptive Beleuchtung und Ladestationen. Sie spielen eine zentrale Rolle für die Kommune der Zukunft. Das ist moderne Daseinsvorsorge.

Artikel aus dem Bereich Telekommunikation

Deutschland ©chambosan/stock.adobe.com

Infrastrukturatlas BNetzA verschickt Anhörungsschreiben

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) aktualisiert und erweitert gegenwärtig den Datenbestand des Infrastrukturatlasses. Im Zuge der Erweiterung wurden etwa 800 potenzielle Datenlieferanten kontaktiert und über ihre Verpflichtung zur Datenlieferung...

VKU-Positionen

Infrastrukturziel Glasfaser - Eckpunkte für einen investitionsfördernden Rechts- und Regulierungsrahmen

Kommunale Unternehmen als treibende Kraft des Breitbandausbaus

Kommunalwirtschaftliches Engagement im Breitbandausbau stärken

Leitfaden IT-Sicherheitskatalog

PDF - 56 Seiten, 210x297 mm

Anforderungen an die Informationssicherheit für Betreiber von Strom- und Gasnetzen: VKU und BITKOM zeigen, wie Betreiber von Strom- und Gasnetzen den IT-Sicherheitskatalog umsetzen können. Der...

©VKU

Weitere Themen