VKU-Grafik „Für welche Leistungen zahlen wir Abwasserentgelte?“

© VKU

Die nachhaltige, zuverlässige und sichere Abwasserentsorgung ist eine aufwändige Aufgabe. Sammlung, Transport und Reinigung des Abwassers erfordern eine komplexe Infrastruktur unter und über der Straße, die über Abwasserentgelte finanzieren wird. Die neue VKU-Grafik „Für welche Leistungen zahlen wir Abwasserentgelte?“ bereitet diese Leistungen der kommunalen Abwasserwirtschaft kommunikativ auf und setzt dazu drei Schwerpunkte:

  • Planung, Bau und Instandhaltung bzw. Sanierung der Kanalnetze: Abwasserkanäle werden in der Regel 60 bis 80 Jahre genutzt. Entsprechend planen und investieren Abwasserentsorger über Generationen hinweg.
  • Behandlung des Abwassers: Um Gesundheit und Umwelt zu schützen, wird Abwasser in einem mehrstufigen Verfahren in den Kläranlagen behandelt. Erst wenn es den gesetzlichen Standards entspricht, wird es sicher wieder in den Wasserkreislauf geleitet. Das kontrollieren die Abwasserentsorger kontinuierlich. Klärschlamm und andere Reststoffe, wie bspw. Feststoffe aus dem Sand- und Fettfang der Kläranlagen oder Rechengut, werden wiederum behandelt und ebenfalls sicher entsorgt.
  • Partner für Generationen: Wegen ihrer langlebigen Infrastrukturen sind kommunale Abwasserentsorger im wahrsten Sinne des Wortes fest in ihrer Region verwurzelt. Sie sind die Ansprechpartner für Bürger direkt vor Ort.