Betriebsdatenumfrage zur Abfallsammellogistik
Publikation „VKU-Umfrage zur Abfallsammellogistik bei kommunalen Entsorgungsunternehmen“ bald verfügbar

Der VKU führt alle zwei Jahre eine umfassende Umfrage unter seinen Mitgliedsunternehmen zu bestimmten Kennzahlen der Abfallerfassung durch. Die Ergebnisse der Umfrage mit Blick auf Daten aus dem Jahr 2022 werden in Kürze erwartet und werden in Form einer Infobroschüre an die Mitgliedsunternehmen verschickt.

12.01.24

©

eyetronic/stock.adobe.com

Muellauto_eyetronic_AdobeStock

Neben den grundlegenden Eckdaten zu den eingesetzten Behältersystemen, Fahrzeugen und dem Personal werden auch weitere Daten beispielsweise zur Anzahl der Schüttvorgänge je Lader und Tag erhoben, sodass eine tiefergehende Analyse und Interpretation der erhobenen Informationen möglich wird.

Die langjährig durchgeführte Erhebung ermöglicht die Fortschreibung von Zeitreihen, da auf eine konstante Erhebung vieler Kennzahlen geachtet wird. Zugleich bietet die Abfrage aber auch den Raum für aktuelle Fragestellungen und besonders diskutierte Themen. So sind fuhrparkbezogene Themen, Maßnahmen zur Wiederverwendung/Abfallvermeidung sowie die personenlose Annahme von Abfällen am Wertstoffhof im diesjährigen Durchgang der Betriebsdatenabfrage in vertiefender Form aufgegriffen worden.

Insgesamt konnten 86 von VKU-Mitgliedsbetrieben zurückgesandte Erhebungsbögen berücksichtigt werden. Dies entspricht einer Bevölkerungszahl von gut 27 Millionen, die von diesen Unternehmen bedient werden. Die Auswertung erfolgte durch das INFA Institut für Abfall, Abwasser und Infrastruktur-Management GmbH, Ahlen.

Für Rückfragen stehen Ihnen in der VKU-Geschäftsstelle Herr Alexander Neubauer (Tel. +49 30 58580-165 oder per E-Mail: neubauer(at)vku(dot)de) zur Verfügung.