Erinnerung: Jetzt sollte ein Konto im nationalen Emissionshandelsregister eröffnet werden DEHSt hat weitere Hinweise zur Kontoeröffnung veröffentlicht

placeholder ©Pixxs/stock.adobe.com

Anfang 2021 ist es gestartet, das nationale Emissionshandelssystem (nEHS), geregelt im Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG). Das BEHG verpflichtet Unternehmen, welche Brennstoffe wie bspw. Erdgas an Endkunden verkaufen, zur Abgabe eines Emissionsberichts und von nEHS-Zertifikaten. Um diese Zertifikate zu erwerben und fristgerecht abgeben zu können, benötigen alle nach dem BEHG verpflichteten Unternehmen ein Compliance-Konto im nationalen Emissionshan-delsregister. Davon betroffen sein sollten daher praktisch alle Stadtwerke, welche Erdgas verkaufen.

Seit Mai 2021 ist es hier möglich, bei der deutschen Emissionshandelsstelle (DEHSt) ein solches Konto zu eröffnen.

Laut Information der DEHSt haben aber bisher nur wenige Unternehmen ein Konto im Register eingerichtet. Der VKU möchte Sie daher an die Notwendigkeit der Registrierung und Eröffnung eines Compliance-Kontos erinnern.

Ein solches Konto ist zwingende Voraussetzung, um nEHS-Zertifikate zu erwerben. Der Verkauf durch die EEX wird voraussichtlich im Oktober 2021 starten. Bis Ende 2021 haben Sie dann Zeit, mindestens 90 % der benötigten nEHS-Zertifikate im regulären Verkaufsprozess zum Preis von 25 €/t CO2 zu erwerben. Es ist daher dringend erforderlich, ein Registerkonto zeitnah einzurichten, um am Verkaufsprozess noch dieses Jahr teilnehmen zu können.

Die DEHSt empfiehlt für die notwendige Authentisierung die Nutzung von ELSTER bzw. der Online-Ausweisfunktion des Personalausweises. Das spart Zeit und reduziert die Anzahl der Nachweise, welche einzureichen sind. Bitte beachten Sie, falls Sie die notwendige Authentifizierung nicht über ELSTER-sondern über eine Virtuelle Poststelle (VPS) in Verbindung mit einer qualifizierten elektronischen Signatur (QES) vornehmen möchten, dass bis zu 3 Monaten zum Erwerb einer QES-Smartcard und eines zugehörigen Kartenlesers eingeplant werden müssen!

Die DEHSt hat zum Prozess der Registrierung und Kontoantragstellung im nEHS-Register noch einmal weitere Informationen in einer Präsentation zusammengefasst (siehe Download).

Grundsätzliche Informationen zur Kontoeröffnung finden Sie auch hier beim VKU oder hier bei der DEHSt. Für weitere Fragen stehen Ihnen der VKU unter den unten angegeben Kontaktdaten sowie die DEHSt unter nationaler-emissionshandel(at)dehst(dot)de zur Verfügung.