2. Regionaler VKU-Ladegipfel Baden-Württemberg: Schwerpunktthema Wohnen & Quartier

Am 24. Juni 2022 fand, fast auf den Tag genau ein Jahr nach unserer ersten Veranstaltung, der 2. Regionale VKU-Ladegipfel statt. Das Schwerpunktthema in diesem Jahr lautete „Wohnen & Quartier“. An der Veranstaltung nahmen unter anderem die Parlamentarische Staatssekretärin im Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen Andrea Lindlohr MdL sowie Vertreterinnen und Vertreter der kommunalen bzw. genossenschaftlichen und freien Immobilien- und Wohnungswirtschaft teil.

Für den weiteren Hochlauf der E-Mobilität sowie neuer integrierter Mobilitätslösungen sind Häuser, Wohnungen und Quartiere in der Planung und den angebotenen Produkten unerlässlich. Die Mobilitätskette der Menschen beginnt und endet in der Regel zu Hause. Entsprechend richten kommunale Unternehmen ihre Lösungen darauf aus: Intelligente Ladelösungen in der Quartiersgarage oder in der Garage des Einfamilienhauses, nachhaltige Energieerzeugung lokal und dezentral, Sharing-Angebote und Fahrradmobilität sowie Mobilitätsstationen und City Logistik sowie ÖPNV-Anbindungen sind nur einige Beispiele. Diese Lösungen müssen bestmöglich an die Mobilitäts- und Energiebedürfnisse der Menschen angepasst werden. Dabei steckt schon heute hinter der Mobilität von morgen mehr als nur die Bewegung von A nach B: Mobilität ist immer enger an die Energieversorgung und den Netzbetrieb und mittelfristig an die Erzeugung und Verteilung von Wasserstoff gebunden.

Gemeinsam mit dem vbw Verband baden-württembergischer Wohnungs- und Immobilienunternehmen, dem BFW Landesverband freier Wohnungs- und Immobilienunternehmen und Mitgliedsunternehmen des VKU wurden Lösungen für diese Herausforderungen diskutiert. Hilfreiche Impulse zu Tools und zur Förderlandschaft kamen von den Landesagenturen e-mobil BW und KEA-BW Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg.