Neue Informationen aus der Lotsenstelle Fonds Nachhaltige Mobilität

Die Lotsenstelle Fonds Nachhaltige Mobilität hat in einem aktuellen Infobrief über die "Förderung von nachhaltigen Mobilitätskonzepten" sowie die Online-Beratung zum Sonderaufruf zur „Digitalisierung kommunaler Verkehrsberatung“ im Rahmen des Sofortprogrammes Saubere Luft 2017 – 2020 informiert. Folgende Punkte sind darin enthalten:


Start eines neuen Zuschussangebots für Kommunen

Mit der "Förderung von nachhaltigen Mobilitätskonzepten" unterstützen das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ab sofort Kommunen mit Stickstoffdioxid-Grenzwertüberschreitung durch die Bereitstellung von Zuschüssen für die Erstellung von nachhaltigen, digitalen und klimafreundlichen Mobilitätskonzepten.
Ziel dieser konzeptionellen Grundlage ist es, die Kommunen dabei zu fördern, die Mobilität vor Ort so zu gestalten, dass die Mobilitätsbedürfnisse heutiger und zukünftiger Generationen berücksichtigt werden. Bereits erstellte Masterpläne können dabei als Grundlage dienen. Die Lebensqualität urbaner Räume soll somit langfristig verbessert und eine Reduzierung der Luftschadstoffe erreicht werden.
Für die dafür erforderlichen externen Personal- und Sachkosten erhalten die geförderten Kommunen einen Zuschuss von 80 Prozent bzw. maximal 300.000 Euro.
Antragsberechtigt sind Kommunen, die in mindestens einer der letzten beiden vom Umweltbundesamt jährlich veröffentlichten Listen zu NO2-Grenzwertüberschreitungen aufgeführt werden.
Anträge können ab sofort bis zum 31.12.2020 bei der KfW gestellt werden.
 
Nähere Informationen finden Sie in der Anlage bzw. unter folgendem Link: https://www.kfw.de/439
 
Antragsberatung für den Sonderaufruf „Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme“:
Am 15. Mai 2020 wurde im Rahmen der „Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme“ ein Sonderaufruf veröffentlicht, dessen Schwerpunkte Maßnahmen im Bereich „Automation, Kooperation und Vernetzung“ bilden und der insbesondere die (überregionale) Vernetzung des öffentlichen Verkehrs, z. B. anhand des Einsatzes von integrativen Mobilitätsplattformen, zum Inhalt hat.
Im Rahmen dieses Förderaufrufs haben Sie nun die Möglichkeit, eine Online-Direktberatung auf der Austauschplattform des NaKoMo (www.nakomo.de – Nationales Kompetenzzentrums für nachhaltige urbane Mobilität) in Anspruch zu nehmen. Bis zum Ende der Antragfrist am 31.07.2020 findet in der Gruppe „Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme – Sonderaufruf für Mobilitätsplattformen“ jeden Dienstag von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr eine virtuelle Sprechstunde statt, in der Vertreter des Projektträgers Ihre Fragen live beantworten.
Weitere Informationen finden Sie in der besagten Gruppe sowie unter https://www.nakomo.de/loesungsansaetze-FRL.
 
Bei Nachfragen zu den aktuellen Themen steht Ihnen das Team der Projektgruppe Lotsenstelle Fonds Nachhaltige Mobilität zur Verfügung.
 
Lotsenstelle
----------------------------------------------------------
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)
Referat G 21 „Urbane Mobilität und Sofortprogramm Saubere Luft“
Invalidenstrasse 44
10115 Berlin
Hotline: 030/18 300-6541
Mail: lomo(at)bmvi.bund(dot)de