Noch in diesem Jahr startet vereinzelt der Testbetrieb für das 450Mhz-Funknetz. Die konkrete Strategie für den 450Mhz-Netz-Rollout stellt das Kölner Unternehmen am 15. September im Rahmen des „450connect Stadtwerke-Tag 2022“ vor!

© chambosan/stock.adobe.com

Noch in diesem Jahr wird die 450connect GmbH, die im Juli 2021 von der Bundesnetzagentur die Zuteilung für die 450-MHz-Frequenzen bis zum Jahr 2040 erhalten hatte, den Testbetrieb mit den ersten Kunden durchführen, um im Jahr 2023 in den ersten Regionen Deutschlands den Betrieb aufzunehmen. Bundesweit steht das 450-MHz-Funknetz ab 2025 zur Verfügung. 

Über ihre konkrete Strategie für den Netz-Rollout berichtet das Kölner Unternehmen auf seiner Veranstaltung „450connect Stadtwerke-Tag 2022“ und lädt Expertinnen und Experten aus der Energie- und Wasserwirtschaft zum intensiven Austausch mit Herstellern und Entwicklern von 450-MHz-Endgeräten und von 450-MHz-Smart Meter Gateways ein. 

Um die großen Herausforderungen der Energie- und Wasserwirtschaft –Dekarbonisierung und Digitalisierung – bewältigen zu können, braucht es bekanntermaßen eine intelligente Infrastruktur. Hierfür hatten sich BDEW und VKU im Austausch um die Vergabe mit den Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) erfolgreich eingesetzt. Mit der 450-MHz-Frequenz steht Netzbetreibern sowie weiteren Betreibern kritischer Infrastrukturen eine digitale Funktechnologie zur Verfügung, die verlässliche Sicherheit in der Kommunikation bietet und somit Grundlage für jene intelligente Infrastruktur ist. Die Nutzung der Frequenz ist deshalb unerlässlich für die Anbindung dezentraler Netzkomponenten wie u. a. Smart Meter und für die Schwarzfallfestigkeit der Netze. Eine sichere Anbindung dezentraler Netzkomponenten ist für eine erfolgreiche Gestaltung der Energiewende unerlässlich. Das ist für alle Netzbetreiber mit einem steigenden Anteil an Erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung bedeutsam, um das Netz auch künftig sicher und effizient betreiben zu können.

Der „450connect Stadtwerke-Tag 2022“ am 15. September in Köln bietet ein breites Forum für gegenseitigen Austausch. Hier können sich alle Branchenvertretende über den aktuellen Stand und diese wichtige Technologie informieren. Die ganztägige Veranstaltung ist in unterschiedliche Themenbereiche gegliedert. Dazu zählen neben der Vorstellung der Strategie des Netzrollouts von 450connect, die Präsentation der 450connect-Sprachplattform für Krisen- und Betriebskommunikation, Berichte über 450-MHz-Smart Grid-Anwendungen und 450-MHz-Endgeräten sowie die Vorstellung der Hersteller von 450-MHz-Smart-Meter-Gateways auch die Möglichkeit, sich direkt mit diesen Unternehmen aus dem 450-MHz-Bereich auszutauschen und zu vernetzen. 

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich. Die Einladung mit der detaillierten Veranstaltungsagenda erhalten die Teilnehmer mit separater E-Mail im Anschluss an ihre Anmeldung.

 

Ansprechpartner