BEHG: VKU und DEHSt informieren zum Thema Kontoeröffnung im Emissionshandelsregister 05.11.2021 kostenfreie Onlineveranstaltung 11:00 Uhr – 13:00 Uhr

placeholder ©Sashkin_AdobeStock

Praktisch alle Stadtwerke mit Erdgasvertrieb benötigen, neben anderen Unternehmen, ein Compliance-Konto im nationalen Emissionshandelsregister bei der Deutschen Emissionshandelsstelle DEHSt.

Hintergrund ist, dass das Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) Unternehmen, welche Brennstoffe wie bspw. Erdgas an Endkunden verkaufen, zur Abgabe eines Emissionsberichts und von nEHS-Zertifikaten verpflichtet. Um diese Zertifikate zu erwerben und fristgerecht abgeben zu können, benötigen Sie ein solches Registerkonto.

Seit Mai 2021 ist es hier möglich, ein solches Konto zu eröffnen. Bitte beachten Sie auch die dortigen Hinweise zur Registrierung und Kontoeröffnung, um eventuelle Verzögerungen durch fehlende Dokumente zu vermeiden.

Kostenfreie Informationsveranstaltung am 05.11.2021

Alle VKU-Mitgliedsunternehmen, welche ein solches Konto noch nicht eingerichtet haben oder die Beantragung eines solchen Kontos noch nicht abgeschlossen haben, hatten am 05.11.2021 von 11:00 Uhr -13:00 Uhr noch einmal die Gelegenheit, sich zum Thema Registerkonteneröffnung zu informieren:

TOP 1: Begrüßung und Einleitung 11:00 Uhr - 11:15 Uhr

VKU Hauptgeschäftsstelle Berlin

TOP 2: Kontoeröffnung im nEHS-Register 11:15 Uhr - 11:45 Uhr

Julien Hauth, DEHSt

TOP 3: Fragerunde zum Register und BEHG 11:45 Uhr - 12:30 Uhr

DEHSt & VKU

TOP 4: Möglichkeiten des Zertifikateerwerbs 12:30 Uhr - 12:45 Uhr

Robert Gersdorf, EEX

TOP 5: Abschließende Fragerunde 12:45 Uhr - 13:00 Uhr

DEHSt, EEX, VKU

Die Veranstaltung war kostenfrei.

Die Veranstaltungsunterlagen stehen Ihnen am Ende dieser Seite zum Download bereit.