Erstmals mehr als 1.500 Mitglieder VKU-Vorstand nimmt 15 neue Mitglieder auf

Berlin, 10.03.2021. Der Bundesvorstand des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU) hat in seiner heutigen Sitzung 15 Unternehmen als neue Mitglieder aufgenommen. Der Spitzenverband der kommunalen Wirtschaft hat nun 1.502 Mitgliedsunternehmen.

VKU-Präsident Michael Ebling: „Der VKU ist der größte kommunale Wirtschaftsverband Europas, der gleichermaßen Interessen großer, mittlerer und kleiner Ver- und Entsorger gleichermaßen vertritt. Die Mitgliederentwicklung des VKU in den letzten Jahren zeigt, wie wichtig die Interessenvertretung für die Kommunalwirtschaft auf Europa, Bundes- und Landesebene ist. Daseinsvorsorge ist und bleibt en vogue." Ebling weiter: „Nichts geschieht, wenn es nicht vor Ort geschieht. Unsere Unternehmen helfen entscheidend dabei mit, Deutschland am Laufen zu halten. Das zeigt sich insbesondere in Krisenzeiten."

Die neuen Mitglieder sind:

• Abwasserbetrieb Geesthacht - 21502 Geesthacht

• Bad Belzig Kur GmbH - 14806 Bad Belzig

• ENA Energienetze Apolda GmbH - 99510 Apolda

• Gemeinde Hosenfeld - 36154 Hosenfeld

• Gemeindewerke Nottuln - 48301 Nottuln • KEVAG Telekom GmbH - 56073 Koblenz

• Lagune Cottbus GmbH - 03044 Cottbus

• MEAB Märkische Entsorgungsanlagen Betriebsgesellschaft mbH - 14476 Potsdam

• NaturTherme Templin GmbH - 17268 Templin

• Stadtbäder und Freizeitanlagen GmbH Radebeul - 01445 Radebeul

• Technische Werke Eberswalde GmbH - 16225 Eberswalde

• Trinkwasser- und Abwasserzweckverband Oderaue - 15890 Eisenhüttenstadt

• Wasser- und Abwasserzweckverband „Scharmützelsee-Storkow/Mark“ - 15859 Storkow

• Wasserwerk der Stadt Varel - 26316 Varel

• Wildauer Sportbetriebsgesellschaft mbH - 15745 Wildau

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) vertritt rund 1.500 Stadtwerke und kommunalwirtschaftliche Unternehmen in den Bereichen Energie, Wasser/Abwasser, Abfallwirtschaft sowie Telekommunikation. Mit mehr als 275.000 Beschäftigten wurden 2018 Umsatzerlöse von rund 119 Milliarden Euro erwirtschaftet und mehr als 12 Milliarden Euro investiert. Im Endkundensegment haben die VKU-Mitgliedsunternehmen große Marktanteile in zentralen Ver- und Entsorgungsbereichen: Strom 62 Prozent, Erdgas 67 Prozent, Trinkwasser 90 Prozent, Wärme 74 Prozent, Abwasser 44 Prozent. Sie entsorgen jeden Tag 31.500 Tonnen Abfall und tragen durch getrennte Sammlung entscheidend dazu bei, dass Deutschland mit 67 Prozent die höchste Recyclingquote in der Europäischen Union hat. Immer mehr kommunale Unternehmen engagieren sich im Breitbandausbau. 190 Unternehmen investieren pro Jahr über 450 Mio. EUR. Sie steigern jährlich ihre Investitionen um rund 30 Prozent. Beim Breitbandausbau setzen 93 Prozent der Unternehmen auf Glasfaser bis mindestens ins Gebäude.