Akzeptanzbefragung zu Erneuerbaren Energien in Sachsen: VKU-Landesgruppe äußert sich zu positiven Umfrageergebnissen Pressemitteilung vom 11.03.2022

© dk-fotowelt/stock.adobe.com

Dresden, 11.03.2022. „Anlässlich der heutigen Veröffentlichung einer Umfrage zur Akzeptanz der erneuerbaren Energien in Sachsen durch Energie- und Klimaschutzminister Wolfram Günther erklärt der Landesvorsitzende der VKU-Landesgruppe Sachsen Karsten Rogall:

 Die Ergebnisse sind erfreulich und stimmen zuversichtlich. Rund zwei Drittel aller Sachsen sind gegenüber den erneuerbaren Energien positiv eingestellt, die Akzeptanzwerte zwischen Stadt und Land annähernd gleich. Diese Ergebnisse sind vergleichbar mit denjenigen auf der Bundesebene, und sie lassen nicht darauf schließen, dass der Ausbau der Erneuerbaren an der Ablehnung der Bevölkerung scheitert. Dennoch: Die grundsätzliche Akzeptanz für Solar- und Windkraftanlagen vor Ort muss weiter gestärkt werden, beispielsweise indem betroffene Kommunen und Anlieger an der Projektentwicklung und späteren Wertschöpfung beteiligt werden.

In Sachsen sind rund 60 Stadtwerke und kommunale Unternehmen im VKU organisiert. Sie sind in den Bereichen Energie, Wasser/Abwasser, Abfallwirtschaft sowie Telekommunikation tätig, leisten jährlich Investitionen in Höhe von über 800 Millionen Euro, erwirtschaften einen Umsatz von mehr als 6,9 Milliarden Euro und sind wichtiger Arbeitgeber für über 16.000 Beschäftigte.