Landesgruppe im Gespräch mit Minister Prof. Steinbach

placeholder © VKU

Der brandenburgische Wirtschafts-und Energieminister Prof. Jörg Steinbach hat am 29.5.2019 VKU-Landesgruppenvorsitzenden Harald Jahnke und VKU-Landesgruppengeschäftsführer Julian Büche für ein einstündiges Gespräch empfangen.

Themen waren u.a. Chancen der Sektorenkopplung, das Maßnahmenpaket Windkraft, der Breitbandausbau/Losgrößen in Brandenburg, Vorteile einer Landesregulierungsbehörde in Brandenburg, die RenPlus-Richtlinie und das Thema Klärschlammentsorgung.

Damit die kommunalen Unternehmen in Brandenburg auch in Zukunft moderne Daseinsvorsorge wirtschaftlich, sicher und nachhaltig erbringen können, brauchen sie verlässliche, in sich schlüssige und ressortübergreifend abgestimmte Rahmenbedingungen.

Minister Steinbach nahm bei dieser Gelegenheit das Positionspapier der VKU-Landesgruppe „Wir halten Brandenburg am Laufen“ entgegen. Darin sind Vorschläge formuliert, wie die aktuellen Herausforderungen aus der Sicht der VKU-Landesgruppe im Hinblick auf die Wahlperiode 2019 bis 2024 in den Bereichen Energie, Wasser/Abwasser, Mobilität, Telekommunikation und Abfallwirtschaft konkret angegangen werden können.

In Berlin-Brandenburg sind 61 kommunale Unternehmen im VKU organisiert. Die VKU-Mitgliedsunternehmen in Berlin-Brandenburg leisten jährlich Investitionen in Höhe von 1,044 Milliarden Euro, erwirtschaften einen Umsatz von über 4,4 Milliarden Euro und sind wichtiger Arbeitgeber für mehr als 15.000 Beschäftigte.