VKU-Landesgruppe Berlin-Brandenburg in Brüssel: Gespräche mit EU-Akteuren und Landesminister Prof. Steinbach

Die VKU-Landesgruppe Berlin-Brandenburg ist im Vorfeld der diesjährigen Europawahlen vom 26.-27. Februar nach Brüssel gereist. Bestandteil der Gruppe waren auch der Vorsitzende und stellvertretende Vorsitzender der Landesgruppe, Harald Jahnke (Stadtwerke Prenzlau) und Thoralf Uebach (Stadtwerke Neuruppin), der stellvertretende VKU-Hauptgeschäftsführer Michael Wübbels und Landesgruppengeschäftsführer Julian Büche.

©Landesvertretung Brandenburg

Im Mittelpunkt der Gespräche standen das EU-„Clean Energy Package“, vor allem die Regelungen der EU-Strombinnenmark-Richtlinie und die langfristige EU-Klimastrategie (bis 2050). Wichtig war es die Gesprächspartner für die Belange der deutschen Kommunalwirtschaft zu sensibilisieren.

Dazu fanden intensive Gespräche mit Dr. Norbert Schultes (Leiter Abteilung Wirtschaft und Energie bei der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik bei der EU), Joachim Balke (Kabinettsmitglied des EU-Kommissars für Klimaschutz und Energie Miguel Arias Cañete), Dr. Florian Ermacora (Referatsleiter Generaldirektion Energie der EU-Kommission), Gert de Block (Generalsekretär des europäischen Stadtwerkeverbandes CEDEC) und mit Dr. Florian Grässler aus dem Brüssler VKU-Büro statt.

In der Landesvertretung Brandenburg wurde die Landesgruppe vom brandenburgischen Wirtschafts-und Energieminister Prof. Jörg Steinbach empfangen. In der einstündigen Diskussion wurden über die Potentiale der Sektorenkopplung, die Digitalisierung, den Fachkräftemangel und über den Maßnahmenkatalog Akzeptanzmaßnahmen Erneuerbare Energien intensiv debattiert.

Auf dem Programm standen ferner ein Besuch des Europaparlamentes und der Austausch zu aktuellen Herausforderungen der EU mit der brandenburgischen Europaabgeordneten Susanne Melior und dem Europaabgeordneten Reinhard Bütikofer, Ko-Vorsitzender der Europäischen Grünen Partei.

Der Besuch wurde abgerundet durch einen Spaziergang durch die Brüsseler Altstadt mit dem „Grand Place“ und einem Gang durch das Europaviertel.

Foto (v.l.n.r.): Christian Buddeweg (Städt. Betriebswerke Luckenwalde), Gunter Haase (SW Brandenburg), Julian Büche (VKU), Dirk Sasson (SW Schwedt), Minister Prof. Jörg Steinbach, Harald Jahnke (SW Prenzlau), Thoralf Uebach (SW Neuruppin), Petra Schreiber (VKU), Michael Wübbels (VKU), Dr. Florian Grässler (VKU).

Bildergalerie

In Berlin-Brandenburg sind 61 kommunale Unternehmen im VKU organisiert. Die VKU-Mitgliedsunternehmen in Berlin-Brandenburg leisten jährlich Investitionen in Höhe von 1,044 Milliarden Euro, erwirtschaften einen Umsatz von über 4,4 Milliarden Euro und sind wichtiger Arbeitgeber für mehr als 15.000 Beschäftigte.