Die Videodokumentation zum Netzwerktreffen der Betreiberplattform Intensiver Austausch der internationalen Partner in Stuttgart

In Stuttgart diskutierten Teilnehmende aus sechs Ländern und sieben Partnerschaften des vom BMZ geförderten und vom VKU unterstützten Pilotprojektes Betreiberplattform zwei Tage lang angeregt über aktuelle Fragen der kommunalen Wasserversorgung. In der neuen Videodokumentation können sie nun selbst miterleben, wie diese Zusammenarbeit aussieht.

Wasserunternehmen auf kommunaler Ebene sind zentrale Akteure für die Wasserver- und Abwasserentsorgung der Menschen vor Ort. Deswegen gilt es, die Wasserunternehmen gerade in ärmeren Ländern fit zu machen und beispielsweise hohe Wasserverluste durch marode Leitungen zu reduzieren. Ein noch relativ neues Instrument in dieser Hinsicht ist die 2019 ins Leben gerufene Betreiberplattform mit institutionellen Partnerschaften zwischen Wasserunternehmen in Deutschland und Partnerländern wie Sambia oder der Ukraine.

Die Energie, die in den Partnerschaften steckt, zeigte sich auch beim Netzwerktreffen der Betreiberplattform Ende Mai 2022. In Fachgruppen arbeiteten die Expertinnen und Experten an Themen wie Wasserverlustreduzierung, Energieeffizienz oder Wasseraufbereitung. Durch die Corona-Pandemie hatten die Vertreterinnen und Vertreter der verschiedenen Betreiberpartnerschaften zunächst zwei Jahre lang mit digitalen Formaten Vorlieb nehmen müssen. Doch mittlerweile haben die Partner ihre institutionellen Partnerschaften durch regelmäßige Reisen intensiviert.

„If you want to go fast, go alone, if you want to go far, go together”; dieses afrikanische Sprichwort zitierte Gerlinde Sauer vom BMZ gleich zu Beginn der Veranstaltung und fasste damit prägnant deren Sinn und Zweck zusammen. Wie sich an den beiden Tagen in Stuttgart schnell zeigte, hatten die Teilnehmenden keine Absicht, die Veranstaltung als reinen Ideenaustausch zu verstehen. Stattdessen ging es direkt ans Eingemachte: In Workshops und Peer-to-Peer-Beratungen spielten die Vertreterinnen und Vertreter der Wasserunternehmen aus Südafrika, Jordanien, Tansania, Sambia, der Ukraine und Deutschland echte Herausforderungen aus ihrer täglichen Praxis durch und suchten dabei intensiv und kooperativ nach Lösungen.

Eine ausführliche Nachlese und Impressionen zu dem Treffen finden Sie auf der Seite der Betreiberplattform oder direkt hier.

Und natürlich können Sie sich die Videodokumentation auch direkt hier anschauen: Networking Event of the Utility Platform in Stuttgart, Germany 2022 - YouTube