Spitzentreffen der kommunalen Versorger

Berlin, 10. September 2020

VKU-Stadtwerkekongress 2020 - erstmals zu 100 Prozent digital

Am 15. September findet der VKU-Stadtwerkekongress 2020 statt - Corona-bedingt in einem neuen Format als digitale Veranstaltung. Ingbert Liebing, Hauptgeschäftsführer des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU): „Die Leitveranstaltung der Kommunalwirtschaft ist Jahr für Jahr wichtiger Branchentreffpunkt und Innovationsplattform. In diesem Jahr gehen wir mit der Veranstaltung einen neuen Weg, der da heißt: 100 Prozent digital, 100 Prozent Inhalt, 100 Prozent Austausch.“

Auf die etwa 300 Teilnehmer wartet ein Programm mit über 40 Rednern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Start-Up-Szene, darunter unter anderem Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Bundesminister a.D. Professor Klaus Töpfer oder Sozialpsychologe Professor Harald Welzer. Sie diskutieren mit Praktikern aus der Kommunalwirtschaft beispielsweise darüber, wie sich die aktuelle Situation der Stadtwerke in Corona-Zeiten darstellt oder wohin sich die Stadtwerkelandschaft hin entwickeln wird.

Das komplette Programm und alle Redner sind zu finden unter https://vku-akademie.de/landingpage/vku-stadtwerkekongress/.

Nicht fehlen bei einem VKU-Stadtwerkekongress darf die Verleihung des STADTWERKE AWARD 2020 von der Trianel GmbH, der VKU Akademie und der Zeitung für kommunale Wirtschaft (ZfK). Der Preis würdigt unter anderem die vielfältigen Anstrengungen von Stadtwerken bei der Gestaltung der neuen Energiewelt und im Veränderungsprozess der Energiewirtschaft.

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) vertritt rund 1.500 Stadtwerke und kommunalwirtschaftliche Unternehmen in den Bereichen Energie, Wasser/Abwasser, Abfallwirtschaft sowie Telekommunikation. Mit mehr als 275.000 Beschäftigten wurden 2018 Umsatzerlöse von rund 119 Milliarden Euro erwirtschaftet und mehr als 12 Milliarden Euro investiert. Im Endkundensegment haben die VKU-Mitgliedsunternehmen große Marktanteile in zentralen Ver- und Entsorgungsbereichen: Strom 62 Prozent, Erdgas 67 Prozent, Trinkwasser 90 Prozent, Wärme 74 Prozent, Abwasser 44 Prozent. Sie entsorgen jeden Tag 31.500 Tonnen Abfall und tragen durch getrennte Sammlung entscheidend dazu bei, dass Deutschland mit 67 Prozent die höchste Recyclingquote in der Europäischen Union hat. Immer mehr kommunale Unternehmen engagieren sich im Breitbandausbau. 190 Unternehmen investieren pro Jahr über 450 Mio. EUR. Sie steigern jährlich ihre Investitionen um rund 30 Prozent. Beim Breitbandausbau setzen 93 Prozent der Unternehmen auf Glasfaser bis mindestens ins Gebäude.