Aktion Abbiegeassistent des BMVI: 28 neue kommunale Sicherheitspartner

Berlin, 26.03.2020

Die „Aktion Abbiegeassistent“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) geht in die nächste Runde. Wieder dabei: Viele kommunale Sicherheitspartner, die sich auf Basis einer freiwilligen Selbstverpflichtung für mehr Sicherheit für Bürgerinnen und Bürger aber auch das eigene Personal engagieren.

Dazu VKU-Präsident OB Michael Ebling: „Jeder Verkehrsteilnehmer ist gefordert, wenn es darum geht, Unfälle zu verhindern. Die Verdopplung der Sicherheitspartner aus dem kommunalen Bereich zeigt, dass das freiwillige Engagement vor Ort für mehr Verkehrssicherheit besonders hoch ist. Ich danke den engagierten Unternehmen für Ihren vorbildlichen Einsatz!“ Zu den bereits rund 30 Sicherheitspartnern aus dem kommunalen Bereich wurden am 25. März 2020 noch einmal 28 neue kommunale Sicherheitspartner ernannt. Darunter:

1. Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb der Stadt Chemnitz (ASR)
2. A+B Abfallwirtschafts- und Beschäftigungsbetriebe Landkreis Peine
3. Abfallwirtschaftsbetrieb Böblingen
4. BAWN Betrieb Abfallwirtschaft Nienburg/Weser AöR
5. Berliner Stadtreinigung
6. Berliner Wasserbetriebe
7. bonnorange AöR
8. Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen (EAD) der Wissenschaftsstadt Darmstadt
9. Entsorgung Herne AöR
10. FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH
11. Gasnetz Hamburg GmbH
12. Hamburg Wasser (Hamburger Stadtentwässerung AöR und Hamburger Wasserwerke GmbH)
13. HEB GmbH Hagener Entsorgungsbetrieb
14. MEG Mülheimer Entsorgungsgesellschaft mbH
15. OOWV Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband
16. Stadtentsorgung Potsdam GmbH
17. Stadt Mannheim Eigenbetrieb Stadtraumservice Mannheim
18. Stadtreinigung Hamburg AöR
19. Stadtreinigung Leipzig
20. Stadtwerke Neumarkt i.d.OPf. Freizeit & Leben KU 21. USB Bochum GmbH

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) vertritt rund 1.500 Stadtwerke und kommunalwirtschaftliche Unternehmen in den Bereichen Energie, Wasser/Abwasser, Abfallwirtschaft sowie Telekommunikation. Mit mehr als 268.000 Beschäftigten wurden 2017 Umsatzerlöse von mehr als 116 Milliarden Euro erwirtschaftet und rund 10 Milliarden Euro investiert. Im Endkundensegment haben die VKU-Mitgliedsunternehmen große Marktanteile in zentralen Ver- und Entsorgungsbereichen: Strom 61 Prozent, Erdgas 67 Prozent, Trinkwasser 86 Prozent, Wärme 70 Prozent, Abwasser 44 Prozent. Sie entsorgen jeden Tag 31.500 Tonnen Abfall und tragen entscheidend dazu bei, dass Deutschland mit 68 Prozent die höchste Recyclingquote in der Europäischen Union hat. Immer mehr kommunale Unternehmen engagieren sich im Breitband-Ausbau. Ihre Anzahl hat sich in den letzten vier Jahren mehr als verdoppelt: Rund 180 Unternehmen investierten 2017 über 375 Mio. EUR. Seit 2013 steigern sie jährlich ihre Investitionen um rund 30 Prozent und bauen überall in Deutschland zukunftsfähige Infrastrukturen (beispielsweise Glasfaser oder WLAN) für die digitale Kommune aus.