Landesgruppe Bayern

Die Landesgruppe Bayern der Sparte Abfallwirtschaft und Stadtreinigung VKS sind derzeit 55 Mitgliedunternehmen angeschlossen. Sie stellt eine der 12 Landesgruppen dar, durch welche der VKU bundesweit Präsenz auf regionaler Ebene zeigt.

Das Aufgabenspektrum ergibt sich aus den Handlungsfeldern des Verbands, jeweils ergänzt durch aktuelle regionale Fragestellungen und zeichnet sich wie folgt aus:

  • Fachlicher Erfahrungsaustausch und Meinungsbildung
  • Sammlung und Aufbereitung von regional bedeutsamen Nachrichten und Hintergrundinformationen
  • Begleitung und Mitwirkung bei politischen Initiativen und Entwicklungen
  • Beratung mit politischen Entscheidungsträgern und Fachbehörden
  • Regelmäßige Kontakte zu den Landesministerien und -behörden, z. B. in Form von parlamentarischen Gesprächen

Unter dem Vorsitz von Herrn Helmut Schmidt – der Ende Mai 2017 nach langjähriger Tätigkeit (seit 2005) seinen wahlverdienten Ruhestand antrat – hatte es sich die Landesgruppe zur Aufgabe gemacht, einige Schwerpunkte in Ihrer Verbandstätigkeit zu setzen.

So setzt sie sich unter anderem mit großem Engagement für die Etablierung eines ökoeffizienten Erfassungssystems ein und ist bestrebt, den Gedanken einer ressourceneffizienten Entsorgung weiter voranzutreiben.

Als neuer Landesgruppen-Vorsitzender wurde Heino Jahn im Juni 2017 vom Vorstand bestätigt.

 

Informationen