Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) findet ab 25. Mai 2018 in jedem Mitgliedsstaat der EU Anwendung. Zeitgleich tritt das ergänzende nationale Datenschutz-Anpassungsund Umsetzungsgesetz EU (DSAnpUG-EU, auch: BDSG-neu) in Kraft. Das bisherige Bundesdatenschutzgesetz wurde damit grundlegend überarbeitet und schafft den notwendigen gesetzlichen Rahmen, damit die DS-GVO ihre Wirkung entfalten kann. Die Stärkung des Datenschutzes im digitalen Zeitalter zielt insbesondere auf den Schutz personenbezogener Daten (u. a. bei der Verarbeitung) ab. Auch für kommunale Unternehmen ist es unumgänglich, diese Vorschriften anzuwenden und so hohe Sanktionen zu vermeiden. Auf diesem VKU-Infotag erhalten Sie Antworten auf die Frage, wie Sie Kundendaten richtig schützen und gleichzeitig gesetzeskonform für Ihr Marketing weiter nutzen können. Sie lernen außerdem mehr über die aktuellen Vorgaben zur Auftragsverarbeitung, Beschäftigtendatenschutz und die Auswirkungen der DS-GVO auf die IT-Sicherheit. Sie profi tieren von den langjährigen Erfahrungen unserer Referenten aus der kommunalen Praxis und vom neuen FAQ-Katalog des VKU, der häufige Fragen schlüssig erklärt und Herangehensweisen veranschaulicht. Holen Sie sich kompakt an einem Tag alle relevanten Informationen zu den neuen datenschutzrechtlichen Regelungen sowie Umsetzungsempfehlungen für Ihr Datenschutzmanagement. Stellen Sie die Prozesse in Ihrem Unternehmen zielgerichtet entsprechend der Neuerungen um und wahren Sie damit die Anforderungen des neuen Gesetzesrahmens.

zur Anmeldung

Sie werden zur Veranstaltungswebseite weitergeleitet.