Termine September 2015

01.09.
Sitzung der Tegeler Runde (Ostdeutsche VKU Landesgruppen)
01.09.
11. Sitzung des AK Erzeugung
02.09.
Sitzung der Kooperation Thüringer Energieversorger und Netzbetreiber
02.09. - 03.09.
VKU-Infotag: Erfolgreich verhandeln in der Kommunalwirtschaft
03.09.
AG Smart Metering Strategien
03.09.
VKU-Infotag: Betrieblicher Datenschutz in kommunalen Unternehmen
02.09. - 03.09.
VKU-Infotag: Erfolgreich verhandeln in der Kommunalwirtschaft
08.09.
Sitzung der Arbeitsgemeinschaft Thüringer Stadtwerke
10.09.
AK Forderungsmanagement / LG NRW
11.09.
EVU-Juristentreffen
15.09.
12. Sitzung AK Umwelt Wasser/Abwasser (Berlin)
15.09.
VKU:Infotag: Verwertung von Bioabfällen
15.09.
VKU-Infotag: Direktvermarktung von Erneuerbaren Energien
16.09.
VKU-Infotag: Der IT-Sicherheitskatalog in der Praxis
16.09. - 17.09.
VKU-Stadtwerkekongress
16.09. - 17.09.
VKU-Stadtwerkekongress
22.09.
VKU-Infotag: Kalkulation der Netzentgelte Gas
22.09. 11:00h
120. Sitzung des AK Steuern
24.09.
VKU-Infotag: Berechnung der Erlösobergrenze Strom 2016
24.09.
Landesgruppenvorstand NRW
24.09. 10:00h
Sitzung des VKU Landesvorstand Thüringen
30.09.
AK Breitband NRW
30.09.
VKU-Infotag: Insolvenzrecht in der Praxis
30.09.
VKU-Konferenz: Finanzierungskonferenz 2015
30.09.
41. Sitzung der VKU-AG Kraft-Wärme-Kopplung
Partner der deutschen Olympiamannschaft
Ausschnitt aufeinandergestapelter blauer Wasserrohre

EU-Notifizierung und Strategische Umweltprüfung der Bundesanlagenverordnung (AwSV) eingeleitet

23.07.2015. Das Bundesumweltministerium (BMUB) hat am 20. Juli 2015 die EU-Notifizierung der Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) gemäß den Maßgabebeschlüssen des Bundesrates vom 23. Mai 2014 eingeleitet. Parallel hat das BMUB auch die Strategische Umweltprüfung (SUP) für die durch die Länder neu aufgenommenen Regelungen für Jauche-, Gülle- und Silagesickersaftanlagen (JGS-Anlagen) begonnen. Diese diene als Teil des nationalen Aktionsprogramms der Umsetzung der Nitratrichtlinie. Ein Inkrafttreten der Verordnung wäre damit bis Ende des Jahres 2015 möglich. Weiter

Landwirtschaft und Trinkwasserversorgung (VKU 2014)

Bei der Reform des Düngerechts bleibt der Trinkwasserschutz bisher auf der Strecke

22.07.2015. Das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) hat Ende Juni 2015 den angekündigten Entwurf zur Änderung des Düngegesetzes (DüG) sowie auch einen überarbeiteten Entwurf der Novelle der Düngeverordnung (DüV) in die Abstimmung mit Ressorts und Ländern gegeben. Die Änderung des Düngegesetzes ist erforderlich, um die Ermächtigungsgrundlage für die Verordnung zu erweitern. Die Entwürfe sind von der Bundesregierung zwar noch nicht vollständig beschlossen, basieren jedoch auf einer grundsätzlichen Abstimmung zwischen dem BMEL und dem Bundesumweltministerium (BMUB) sowie den Umwelt- und Agrarministerien der Länder. Der VKU hat zu den Entwürfen Stellung bezogen und fordert die sofortige Einführung der Hoftorbilanz und eine deutliche Nachbesserung bei der Länderöffnungsklausel. Weiter

Keine Einigung bei Fracking-Gesetz

13.07.2015. Die Verabschiedung des Gesetzespaketes zur Regulierung von Vorhaben mit der Fracking-Technik ist verschoben worden. Ursprünglich sollten wesentliche Teile Anfang Juli in den federführenden Bundestagsausschüssen für Umwelt sowie Wirtschaft und Energie und im Bundestagsplenum verabschiedet werden. Die Fraktionsspitzen von CDU/CSU und SPD konnten sich jedoch in den zentralen Punkten nicht auf einen Kompromiss einigen. Der VKU warnt vor einem Scheitern des Gesetzes und fordert endlich ein Wasserschutzgesetz. Weiter

Klärschlammverordnung in der Ressortabstimmung

22.07.2015. Das Bundesumweltministerium (BMUB) arbeitet seit längerem an der Novelle der Klärschlammverordnung. Demnach sollen die Anforderungen für die während eines Übergangszeitraumes noch zulässige bodenbezogene Klärschlammverwertung verschärft, andererseits verbindliche Regelungen zur Phosphorrückgewinnung aus Abwasser, Klärschlamm oder den Aschen der Klärschlammverbrennung festgelegt werden. Der Verordnungsentwurf wurde nunmehr an das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) übermittelt, um das erforderliche Einvernehmen zwischen BMUB und BMEL herzustellen. Anschließend soll die Verbändebeteiligung eingeleitet werden. Der VKU wird sich entsprechend in die Diskussion einbringen. Mit einer Verabschiedung der Verordnung ist frühestens Ende des Jahres zu rechnen. Weiter

Zwei Stromzähler (Foto: VKU/regentaucher.com)

VKU-Infotag: „Energiewissen für die Wasserwirtschaft“

Energieverbrauch und -effizienz sind seit längerem zentrale Themen der kommunalen Wasserwirtschaft. Um die die Versorgung mit Trinkwasser und die Entsorgung des Abwassers auch unter energetischen Gesichtspunkten effizient zu gewährleisten, müssen die Unternehmen und Betriebe Rahmenbedingungen und Spielräume im Energiemarkt und in der Energiegesetzgebung kennen. Verschaffen Sie sich einen kompakten Überblick über aktuelle Rechte, Pflichten und Möglichkeiten, um Ihr Energiemanagement optimal und (rechts-)sicher zu gestalten. Weiter