Termine Mai 2016

03.05. 10:30h
7. Sitzung des AK Finanzierung
03.05. 10:30h
10. Sitzung der AG Lohnsteuer
10.05.
AK Smart-Metering LG NRW
12.05.
VKU-Infotag: Texten in der Unternehmenskommunikation
12.05.
VKU-Infotag: Power-to-Gas: Einsatzmöglichkeiten in kommunalen Unternehmen
24.05.
VKU-Infotag: Arbeitnehmerdatenschutz in kommunalen Unternehmen
25.05.
VKU-Infotag: Unlauterer Wettbewerb im Strom- und Gasvertrieb
31.05. - 01.06.
VKU-Infotag: Energietechnik einfach erklärt
31.05.
VKU-Infotag: Krisenkommunikation in kommunalen Unternehmen
31.05. - 01.06.
VKU-Infotag: Energietechnik einfach erklärt
Partner der deutschen Olympiamannschaft
Mittelalterliche Burg

Landesgruppe Thüringen

In der Landesgruppe Thüringen sind die in diesem Bundesland ansässigen Mitglieder des VKU zusammengeschlossen. Zu diesen zählen Stadt- und Gemeindewerke als klassische Querverbundunternehmen genauso wie Ein- oder Zweispartenunternehmen in allen Größenklassen. Auch ist das gesamte Spektrum möglicher Rechtsformen abgebildet, sowohl der Eigenbetrieb, als auch der Zweckverband, die GmbH oder die AG. Aufgabe der Landesgruppe ist es, die gemeinsamen Anliegen dieser Mitgliedsunternehmen gegenüber Politik, Wirtschaft und Verwaltung auf Landesebene zu vertreten. Weiter

Kalenderblatt, links ein Mobiltelefon und rechts ein Kugelschreiber

Termine und Verstaltungen der Landesgruppe Thüringen

Die VKU-Landesgruppe Thüringen lädt in diesem und im nächsten Jahr zu mehreren Veranstaltungen. Dazu zählen beispielsweise Landesgruppenvorstandssitzungen und Infotage.
Hier finden Sie die Termine und nähere Informationen zu den Veranstaltungen. Weiter

Ausschnitt dreier übereinander gelegten Zeitungen

Pressemitteilungen der Landesgruppe Thüringen

Hier finden Sie aktuelle Presseinformationen aus der Landesgruppe Thüringen. Weiter

VKU Landesgruppe Thüringen gibt Eckpunktepapier zur Landtagswahl 2014 heraus

Am 14. September 2014 wählt Thüringen einen neuen Landtag. In der kommenden Legislaturperiode gilt es die Rahmenbedingungen für die Kommunalwirtschaft richtig zu setzen, um auch künftig mit starken und erfolgreichen Unternehmen die Aufgaben der Daseinsvorsorge für die Bürgerinnen und Bürger im Freistaat zu erfüllen. Weiter