Termine Juli 2016

05.07. - 06.07.
VKU-Infotag: Erfolgreich als Frau in der Kommunalwirtschaft
05.07.
VKU-Infotag: Grundlagen der Netzentgeltkalkulation Strom
05.07.
VKU-Infotag: Digitale Geschäftsmodelle für Vertrieb und Handel
06.07.
VKU-Infotag: Berechnung der Erlösobergrenze Strom 2017
06.07.
VKU-Infotag: IT-Lösungen zur Digitalisierung der Energiewirtschaft
05.07. - 06.07.
VKU-Infotag: Erfolgreich als Frau in der Kommunalwirtschaft
07.07.
VKU-Infotag: Berechnung der Netzentgelte Gas
07.07.
VKU-Infotag: Berechnung der Netzentgelte Gas
07.07.
VKU-Infotag: Digitalisierung im Verteilnetz
11.07. - 12.07.
VKU-Infotag: Projektmanagement in kommunalen Unternehmen
12.07.
VKU-Infotag: Kooperationsvereinbarung Gas IX
11.07. - 12.07.
VKU-Infotag: Projektmanagement in kommunalen Unternehmen
13.07.
VKU-Infotag: Die neue IT-Sicherheitsverordnung in der Praxis
Partner der deutschen Olympiamannschaft

Katherina Reiche wird neue Hauptgeschäftsführerin des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU)

Pressemitteilung 08/2015

Berlin, 04.02.2015. Auf Vorschlag des Präsidiums des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU) hat der VKU-Vorstand in seiner heutigen Sitzung Katherina Reiche zur neuen Hauptgeschäftsführerin gewählt. VKU-Präsident Ivo Gönner dazu: "Es freut mich außerordentlich, dass wir nach einer bundesweiten und intensiven Suche mit Katherina Reiche eine ausgewiesene Expertin gewinnen konnten, die auf verschiedenen politischen Ebenen viel Erfahrung mitbringt. Es war uns wichtig, jemanden zu finden, der ein klares Verständnis für die Kommunalwirtschaft und unseren gemeinwohl-orientierten Auftrag hat! Mit Katherina Reiche haben wir auch eine Persönlichkeit für die kommunale Sache begeistern können, die sich in der Bandbreite unserer Themen von Energiewirtschaft über Wasser/Abwasser, Abfallwirtschaft/Stadtreinigung bis hin zur Telekommunikation auskennt. Sie wird am 1. September 2015 als Hauptgeschäftsführerin des Spitzenverbandes der kommunalen Wirtschaft starten."

Katherina Reiche zu Ihrer Wahl durch den VKU-Vorstand: "Die kommunalen Unternehmen in Deutschland haben ein sehr hohes Ansehen in der Bevölkerung. Sie sind mit ihren Dienstleistungen der größte Infrastrukturdienstleister und halten Deutschland am Laufen. Nach über 17 Jahren Engagement in verschiedenen politischen Funktionen freut es mich sehr, dass ich an der Spitze des VKU weiter im Sinne der Bürgerinnen und Bürger aktiv sein kann. Gemeinwohlorientierung und Daseinsvorsorge sowie die Verankerung auf der kommunalen Ebene machen die VKU-Mitglieder zu Unternehmen, die auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ihren Ver- und Entsorgungsauftrag ernst nehmen. Ich freue mich auf den 1. September 2015."

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) vertritt über 1.400 kommunalwirtschaftliche Unternehmen in den Bereichen Energie, Wasser/Abwasser und Abfallwirtschaft. Mit über 245.000 Beschäftigten wurden 2012 Umsatzerlöse von mehr als 110 Milliarden Euro erwirtschaftet und mehr als 8,6 Milliarden Euro investiert. Die VKU-Mitgliedsunternehmen haben im Endkundensegment einen Marktanteil von 46 Prozent in der Strom-, 59 Prozent in der Erdgas-, 80 Prozent in der Trinkwasser-, 65 Prozent in der Wärmeversorgung und 26 Prozent in der Abwasserentsorgung. Sie entsorgen zudem jeden Tag 31.500 Tonnen Abfall und tragen entscheidend dazu bei, dass Deutschland mit 65 Prozent die höchste Recyclingquote unter den Mitgliedstaaten der Europäischen Union erreicht.

Pressesprecher: Carsten Wagner; Stefan Luig

Stv. Pressesprecher: Beatrice Strübing; Elisabeth Mader