E-world 2019: Ausstellungsbereich Smart Energy

©E-world energy & water 2018

Erleben Sie Deutschlands größte Smart Energy Themenwelt und informieren Sie sich bei über 170 Ausstellern über das aktuelle Marktgeschehen.

Die Themenwelt „Smart Energy“ wächst stetig weiter: 2018 stellten bereits 170 der über 750 E-world Aussteller in diesem Themenbereich ihre Dienstleistungen, Produkte und Technologien aus. Die Vorzeichen für 2019 stehen ebenfalls gut: Vom 5. bis zum 7. Februar präsentieren in den Hallen 4 und 5 wieder zahlreiche Unternehmen sowie politische Verbände und Akteure nachhaltige, effiziente und intelligente Lösungen rund um Energieerzeugung und -speicherung, Stromübertragung sowie Verbrauchssteuerung. Weitere Themen sind die effektive Vernetzung und Steuerung von Stromerzeugern, Speichersysteme sowie die Digitalisierung des Messwesens und nachhaltige Lösungen für intelligente Städte.

Aussteller in der Themenwelt Smart Energy sind unter anderem das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, die Deutsche Energie-Agentur (dena), Robert Bosch und der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie – ZVEI. Messepremiere feiern auf der kommenden E-world unter anderem die Westermo Data Communications GmbH, Smappee, die KEBA AG sowie die METZ CONNECT GmbH.

Fachforen Smart Tech und Energy Transition

Die Themenwelt Smart Energy wird von zwei offenen Fachforen begleitet: Das Smart Tech-Forum beschäftigt sich 2019 mit neuen intelligenten Lösungen sowie technischen Fragestellungen rund um die Themen IT-Sicherheit, Smart Meter und intelligente Netze. Der Digitalverband Bitkom wird sich in seinem Block ganz dem Thema Smart Grids widmen und verschiedene Lösungen vorstellen und beleuchten. Weitere Partner des Forums sind unter anderem der VDE Technologieverband, der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie - ZVEI und das Fraunhofer ISE.

Entwicklungen der Energiewende sowie neue Konzepte stehen beim Energy Transition Forum im Fokus. Insbesondere Lösungen für intelligente Gebäude und das Thema E-Mobilität werden vorgestellt und diskutiert. Weitere Themen sind die strategische Smart City und Quartiersplanung sowie Energiespeicher. Das Programm wird unter anderem gemeinsam mit Storegio Energiespeicher e.V., dem World Energy Council (WEC), dem House of Energy und dem House of IT sowie dem Bundesverband Erneuerbarer Energien e.V. gestaltet.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.e-world-essen.com