Die Anforderungen an die Verteilnetze werden immer komplexer. Je dezentraler die Energiewirtschaft wird, desto größer wird der Beitrag, den Verteilnetzbetreiber für eine sichere und zuverlässige Energieversorgung leisten müssen. Zudem steht der Dezentralität auf Erzeugerseite das Gebot der Flexibilisierung des Verbrauchs gegenüber, die durch den Strommarkt 2.0 und das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende weiter ausgebaut wird. Die Verteilnetzbetreiber entwickeln sich dadurch zu lokalen Systemmanagern der Energiewende. Doch welche gesetzlichen und regulatorischen, aber auch technisch-wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sind dafür notwendig? Und wie gestaltet man effiziente Kooperationsstrukturen zwischen den Marktakteuren? Wie positionieren sich Netzbetreiber im digitalen Wandel? Und in welche Geschäftsfelder lohnt es sich zu investieren? Impulse zur Beantwortung dieser Fragen erhalten Sie auf unserem Branchentreffen.

zur Anmeldung

Sie werden zur Veranstaltungswebseite weitergeleitet.