Sinkende Geburtenraten und höhere Lebenserwartungen führen zu veränderten Altersstrukturen, eine sich rasant wandelnde Lebensführung trägt das ihre zur Veränderung der Arbeitswelt bei. Die Auswirkungen des demographischen Wandels sind schon jetzt in der Kommunalwirtschaft deutlich spürbar. Der Generationenwechsel der Babyboomer, die bis 2030 in den Ruhestand gehen, bringt neue Herausforderungen, die es zu meistern gilt. Zudem kämpft der öffentliche Sektor als Arbeitgeber mit einem gewaltigen Imageproblem: Starre Strukturen, wenig Aufstiegsmöglichkeiten und im Vergleich zur freien Wirtschaft eine schlechtere Bezahlung sorgen dafür, dass immer weniger junge Menschen sowie kompetentes Fachpersonal den Weg in kommunale Unternehmen suchen und finden.

Um herauszufinden, welche Maßnahmen ergriffen werden müssen, um den Generationenwechsel möglichst reibungslos über die Bühne zu bringen und die Attraktivität des öffentlichen Dienstes zu steigern, veranstalten wir am Donnerstag, 22. Februar 2018 in Leinfelden-Echterdingen eine Personalkonferenz, die sich zusammengefasst den folgenden Themen widmet:

- Welche Auswirkungen hat der demographische Wandel auf die Personalplanung?
- Welche konkreten Lösungsansätze und Best-Practice-Beispiele gibt es bereits?
- Welche Rolle spielt die Personalabteilung?
- Wie verändert die Digitalisierung unsere Arbeitswelt?
- Was will die Generation Y?

Flyer

Anmeldung