"Unternehmen biologische Vielfalt 2020“ trifft sich beim BMVW

©BMVW

Die Umsetzung der nationalen Strategie biologische Vielfalt ist Aufgabe aller Akteure. Der VKU unterstützt seit Jahren die Initiative „Unternehmen biologische Vielfalt 2020“ und hat das Engagement kommunaler Unternehmen bei der Sitzung des Unterstützerkreises am 6. Juni 2018 beim BVMW - Bundesverband mittelständische Wirtschaft vorgestellt.

Was dem Schutz der Bienen gut tut, tut auch dem Schutz der Gewässer gut. Kommunale Wasserversorger engagieren sich daher schon lange und sehr vielfältig, um den Schutz von Insekten zu verbessern. An über 60 Standorten unterhalten sie insgesamt über 500 Flächen, Bienenvölker, Schul- und Bildungsprojekte sowie Imkerkooperationen. Manche Pflanzenschutzmittel und ihre Abbauprodukte machen Trinkwasserversorgern zunehmend Probleme. Daher gehen Trinkwasser- und Bienenschutz Hand in Hand. An über 60 Standorten unterhalten sie insgesamt über 500 Flächen, Bienenvölker, Schul- und Bildungsprojekte sowie Imkerkooperationen. Handlungsmöglichkeiten und gute Beispiele aus der Wasserwirtschaft für den Erhalt der biologischen Vielfalt hat der VKU bereits in der Broschüre „Die Wasserwirtschaft als Botschafter der biologischen Vielfalt“ (2015) vorgestellt. Diese ist im Rahmen der Initiative „Unternehmen biologische Vielfalt“ entstanden, gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz (BfN) und das Bundesumweltministerium als Beitrag zur Umsetzung der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt. Das kommunale Engagement für den Bienen- und Artenschutz werden wir weiter fördern und mit Kernthemen der kommunalen Wasserwirtschaft verknüpfen.