„Schutz der Gewässer vor Nitrat-Verunreinigungen“- DLG-Talk gemeinsam mit VKU am 05.11.2019 in Berlin

placeholder ©DLG

An der Umsetzung der europäischen Wassergesetzgebung in Deutschland scheiden sich die Geister. Die EU-Kommission ist weiterhin davon überzeugt, dass Deutschland die Umsetzung der geltenden EU-Nitratrichtlinie bisher schuldig geblieben ist. Nun drohen Strafzahlungen in Millionenhöhe. Zwischen Bund und Ländern dauern die Auseinandersetzungen über zielgerichtete und effiziente Maßnahmen an. Denn Deutschland ist gefordert darzulegen, wie es die Nitrateinträge in unsere Gewässer und damit in unsere Trinkwasserressourcen zukünftig weiter reduzieren wird. Gleichzeitig prüfen Landwirte, welche Auswirkungen die vorgeschlagenen Maßnahmen auf ihre Betriebe konkret haben und wie sie diese umsetzen können.

Wir möchten das Gespräch mit der Landwirtschaft vertiefen und laden Sie daher zusammen mit der DLG ein zum

DLG-Talk 2019
„Zwischen Nachschärfen und EU-Vertragsverletzungsverfahren – Schutz der Gewässer vor Nitrat-Verunreinigungen auf dem Prüfstand"

am 5. November 2019 um 19:30 Uhr
im Deutsche Bank Quartier Zukunft, Friedrichstraße 181, 10117 Berlin.

VKU-Vizepräsident Karsten Specht und DLG-Präsident Hubertus Paetow tauschen sich über die aktuelle Situation aus. Im Rahmen dieses moderierten Gesprächs wollen wir gemeinsam mit Ihnen erörtern, welche Lösungsmöglichkeiten zielführend und effektiv sind, was eine nachhaltige Landwirtschaft für den Gewässerschutz bereits heute leistet und wie der Beitrag der Landwirtschaft zur Bereitstellung sauberen Wassers weiter ausgebaut werden kann.  

Sie können sich unter diesem Link  zu der Veranstaltung anmelden.