Mülheimer Tagung am 5. März geht in die dritte Runde – Kunde im Fokus

placeholder ©Mülheimer Tagung 2020

Es sind die Erwartungen der Kunden, ihre Bedarfe und Herausforderungen, aber letztendlich auch ihre Zahlungsbereitschaften, die das Planen und Handeln der Wasserversorger und Abwasserentsorger bestimmen. Die Mülheimer Tagung bietet ihnen ein Forum. Vertreter aus Wohnungswirtschaft, Kommunalpolitik und Industrie werden praxisorientiert berichten, was sie von der Wasserwirtschaft erwarten, welchen Herausforderungen sie sich zu stellen haben und was ihre Erwartungen sind. Namhafte Vertreter aus der deutschen und internationalen Wasserwirtschaft werden aufzeigen, welche innovativen Lösungen sie entwickelt haben, um ihre Kunden zufriedenzustellen und um besser zu werden: Kundenorientiert, nachhaltig und effizient.

Die Dynamik nimmt unaufhörlich zu. Klimawandel, demografischer Wandel, Digitalisierung und dynamische Veränderungen der Nachfrage, wie soll sich die auf Daseinsvorsorge ausgerichtete kritische Infrastruktur darauf ausrichten? Schon in naher Zukunft wird der Kunde über die reine Ver- und Entsorgung hinaus einen echten Mehrwert erwarten. Fragen, auf die die Tagung Antworten liefern möchte. Wer sich heute vorbereitet, wird die Zukunft mitgestalten und dem Kunden einen Bedarf befriedigen, den dieser heute vielleicht noch gar nicht kennt.

Initiatoren und Träger der Tagung sind die in Mülheim an der Ruhr ansässigen wasserwirtschaftlichen Institutionen HRW Hochschule Ruhr-West, IWW Zentrum Wasser und RWW Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft. Die Konferenz findet am 5. März 2020 in Mülheim an der Ruhr statt.

Weitere Informationen, das vorläufige Programm und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie auf der Homepage  https://muelheimer-tagung.de/

Freuen Sie sich mit uns auf eine interessante und erfolgreiche Veranstaltung!