Study-Trip digital: am 18. November 2020 nach Estland Save-the-date

Am 18. November 2020 können VKU-Mitglieder nach Estland reisen, das digitale Vorreiter-Land im smarten Baltikum. Bei der digitalen Premiere des erfolgreichen und sehr nachgefragten VKU-Study-Trips freuen wir uns auf spannende Redner und gute Diskussionen. Merken Sie sich den Termin schon heute vor!

©gagarych/stock.adobe.com

country

Estland ist in Europa zu einem Vorbild in Sachen Digitalisierung avanciert – Skype und Hotmail wurde in Tallinn erfunden, die elektronische Steuererklärung in drei Minuten ist für über 90 Prozent der estnischen Bürgerinnen und Bürger Realität und Medikamente bekommt man über ein elektronisches Rezept. Das baltische Musterland zieht Start-ups aus aller Welt an, die Bedingungen für die Tech-Szene sind großartig.

Wir konnten bereits vier Study-Trips nach Estland anbieten, bei denen die Teilnehmer exklusive Einblicke erhalten und sich mit interessanten Gesprächspartnern ausgetauscht haben. Das Feedback war sehr positiv.

Study Trip Estland – digital edition

Aufgrund der Corona-Pandemie bieten wir Ihnen den Study Trip in diesem Jahr digital, kostenfrei und kompakt – an: Mittwoch, den 18. November 2020, 10:00 bis 12:00 Uhr

Folgende Referenten haben bereits zugesagt:

  • Alar Streimann, Botschafter der Republik Estland in Berlin
  • Florian Marcus, Digital Transformation Adviser e-Estonia Briefing Center. E-Estonia steht für die digitale Gesellschaft in Estland, das Briefing Center ist ein Innovationszentrum in Tallinn, das speziell für die Erfahrung des „e-State of Mind“ konzipiert wurde.
  • Taavi Einaste, Partner & Country Manager sowie Ole Behrens-Carlsson, Partner & Chief Executive Officer Nortal. Nortal ist ein estnisches IT-Unternehmen, das viele estnische E-Government-Lösungen entwickelt hat und die estnische Regierung berät.
  • Georg Rute, Entwicklungsdirektor Digital & Smart Grid Elering AS Elering AS ist ein nationaler Übertragungsnetzbetreiber für Strom und Erdgas mit Hauptsitz in Tallinn.
  • Ingbert Liebing, Hauptgeschäftsführer des VKU

Die Vorträge und der Austausch finden mehrheitlich auf Deutsch statt. Weitere Informationen folgen in Kürze auf dieser Webseite.