Das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) kommt Entwicklung bedarfsgerechter Unterstützungsangebote für die Unternehmen

© magele-picture/Adobe.Stock.com

Um die Auswirkungen des LkSG auf die deutschen Unternehmen zu ermitteln und die aktuelle Situation zu verstehen, soll mithilfe einer Umfrage eine Lösung gefunden werden, die die Einhaltung des LkSG mit möglichst geringem Aufwand gewährleistet.

Das LkSG gilt ab 2023 für Unternehmen mit mehr als 3.000 Mitarbeitenden, ab 2024 mit mehr als 1.000 Mitarbeitenden. Indirekt sind aber auch kleinere Betriebe betroffen, da sie oft Zulieferer und Zwischenhändler sind. Ziel des Gesetzes ist es, den Schutz grundlegender Menschenrechte zu verbessern und insbesondere das Verbot von Kinderarbeit durchzusetzen.

Das Gesetz legt fest, dass auch Unternehmen einen verbindlichen Beitrag dazu leisten. Die Bundesregierung will Unternehmen aber nicht überfordern, sondern nur das verlangen, was sie auch tatsächlich leisten können. Zudem sollen Unternehmen bei der Umsetzung insbesondere durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) unterstützt werden, u. a. bei der Erfüllung der Sorgfaltspflichten in der Tiefe der Lieferkette. Dazu bedarf es eines genauen Verständnisses, wo die Herausforderungen für die Unternehmen liegen und welche Unterstützung die Unternehmen konkret benötigen.

Die osapiens Services GmbH, ein in Mannheim ansässiges Unternehmen, möchte dazu maßgeschneiderte und bedarfsgerechte Unterstützungsangebote aufsetzen bzw. weiterentwickeln und führt zu diesem Zweck in Zusammenarbeit mit dem BMZ eine Umfrage durch. Mit Ihrer Teilnahme leisten Sie einen Beitrag, dass die Herausforderungen bei der Erforschung von Risiken in der Lieferkette sichtbar gemacht und Sie bei der Entwicklung von Prüfkonzepten und Unterstützungsmaßnahmen mit einbezogen werden.

Die Frist zur Umfrage-Teilnahme (relevante Deadline) wäre vor dem 20. September 2022, um noch am LkSG-Netzwerktag teilnehmen zu können, aber auch, um noch in der ganzjährlichen Auswertung/Bestandsaufnahme 2022 vorzukommen, welche am LkSG-Netzwerktag am 20.09.2022 präsentiert wird und worauf das BMZ vor Ort auch Bezug nehmen wird. Prinzipiell ist eine Teilnahme jedoch auch darüber hinaus noch möglich.

Alle Information, auch zu Vergünstigungen im Falle einer Teilnahme, finden Sie zusammengefasst in dem nachfolgenden Flyer sowie – wie die UMFRAGE selbst auf dieser osapiens-Webseite.

Download

 

Ihr Ansprechpartner bei osapiens