Termine November 2017

07.11.
VKU-Infotag: Kompaktwissen Wärme
07.11. - 08.11.
VKU-Konferenz: 6. VKU-Personalforum 2017
08.11.
VKU Präsidiums- und Vorstandssitzung
07.11. - 08.11.
VKU-Konferenz: 6. VKU-Personalforum 2017
09.11.
16. Sitzung AK Umwelt Wasser/Abwasser (Berlin)
09.11.
VKU-Infotag: Compliance in kommunalen Unternehmen
09.11.
VKU-Infotag: Basiswissen Energie- und Stromsteuer
14.11.
VKU-Infotag: Tourenplanung in der Entsorgungslogistik
14.11.
VKU-Infotag: Asset Management in der Energiewirtschaft
14.11.
Startup-Tour 2017
15.11. - 16.11.
VKU-Infotag: Neu als Führungskraft im kommunalen Unternehmen
15.11.
VKU-Infotag: Kompaktwissen Stadtentwässerung
16.11.
VKU-Infotag: Prozessmanagement kompakt für kommunale Unternehmen
16.11.
VKU-Infotag: Elektromobilität für Stadtwerke
15.11. - 16.11.
VKU-Infotag: Neu als Führungskraft im kommunalen Unternehmen
20.11.
LG Vorstand NRW
23.11.
VKU-Infotag: Unlauterer Wettbewerb im Strom- und Gasvertrieb
24.11.
EVU-Juristentreffen
28.11. - 29.11.
VKU-Konferenz: 6. VKU-IT-Konferenz 2017
28.11.
VKU-Infotag: Compliance in kommunalen Unternehmen
28.11. 10:30h
3. Sitzung AK Öffentliche Bäderbetriebe
29.11.
VKU-Infotag: Strom- und Wärmespeicher als Geschäftsfeld für kommunale EVU
28.11. - 29.11.
VKU-Konferenz: 6. VKU-IT-Konferenz 2017
30.11.
VKU-Infotag: Kompaktwissen Wärme
30.11.
VKU-Infotag: Kompaktwissen Stadtentwässerung

KoV-Änderungen zum 1. Januar 2018

27.10.2017. Die Verbände BDEW, VKU und GEODE haben die Kooperationsvereinbarung zwischen den Betreibern von in Deutschland gelegenen Gasversorgungsnetzen (KoV) erneut geändert und am 27. Oktober 2017 eine Änderungsfassung verabschiedet, die zum 1. Januar 2018 in Kraft treten wird.

Die Änderung der KoV ist aufgrund der Novellierung der Gasnetzzugangsverordnung (GasNZV) und der Anforderungen des Network Code on Capacity Allocation Mechanisms erforderlich.
Aufgrund der kürzlich novellierten GasNZV sind die Fernleitungsnetzbetreiber (FNB) künftig verpflichtet, allen Transportkunden untertägige Kapazitäten auch an Nichtkopplungspunkten anzubieten. Ebenfalls sieht die neue Fassung der GasNZV eine Streichung des First-Come-First-Served-Prinzips  für Speicheranlagen vor. Weitere Änderungen betreffen u. a. das Auktionsverfahren für die Vergabe von Kapazitäten, die Ermittlung des langfristigen Kapazitätsbedarfs, die Festlegungsbefugnisse der BNetzA und Anpassungen an unmittelbar geltendes europäisches Recht.

Im Rahmen der aktuellen KoV-Änderungen wurde der KoV Hauptteil und die Anlage 1 KoV (Ein- und Ausspeisevertrag entry-exit-System) an die neuen Regulierungsvorgaben angepasst. Zudem wurde der Leitfaden Bilanzkreismanagement Gas entsprechend überarbeitet. Der Lieferantenrahmenvertrag (Anlage 3) bleibt unverändert. Die geänderten Dokumente sowie ein Informationsschreiben der Verbände finden Sie untenstehend.

Es handelt sich um Änderungen, die aufgrund rechtlicher Erfordernisse kurzfristig umgesetzt werden müssen. Hierfür wird von den ansonsten für die Veröffentlichung und dem Inkrafttreten vorgesehenen Fristen abgewichen (vgl.  § 61 Ziffer 2 Satz 4 KoV).

Die Vertragspartner der KoV haben nunmehr die Möglichkeit, die Änderungen zu prüfen und gegebenenfalls ihr Sonderkündigungsrecht auszuüben, wenn sie die Änderungen nicht mittragen wollen. Die Frist zur Ausübung des Sonderkündigungsrechts beläuft sich auf einen Monat. Erfolgt keine Kündigung durch den Vertragspartner, gilt dies als Zustimmung zur Änderung.

Eigentlich hatten die Verbände BDEW, VKU und GEODE vor, die Weiterentwicklung der KoV nach Veröffentlichung der KoV IX am 30. Juni 2016 für ein Jahr auszusetzen und Änderungen erst zum Herbst 2018 vorzunehmen.  Aufgrund verschiedener nationaler und europäischer Vorgaben konnte dieser gute Vorsatz jedoch nicht umgesetzt werden: Änderungsfassungen mit Inkrafttreten zum 1. Januar 2017 (Berücksichtigung der bundesweit einheitlichen Umlage für die Umstellung von L- auf H-Gas gemäß § 19a EnWG) und dann zum 1. April 2017 (Umsetzung der Vorgaben der Festlegung KONNI Gas 2.0 zum Konvertierungsentgelt) wurden schnell zwingend notwendig. Bei den Änderungen hat man sich jedoch auf das absolute Erforderliche beschränkt.
Eine KoV 10 ist derzeit in der Erarbeitung durch die Verbände. Dann ist mit einigen weiteren Änderungen auch für Verteilnetzbetreiber zu rechnen. Ihre Veröffentlichung ist zum 31. März 2108 und ihr Inkrafttreten zum 1. Oktober 2018 geplant. Das ergibt eine längere Umsetzungsphase für den Markt von sechs Monaten.

Ansprechpartner
Isabel Orland
Viktor Milovanović

Anlagen
Informationsschreiben zur Änderung der KoV
Gesamtdokument KoV 9.3 (clean)
Gesamtdokument KoV 9.3 (compare-version)
Anlage 1 Ein- und Ausspeisevertrag (entry-exit-system) (Word-Datei, 157,8 KB)
Leitfaden Bilanzkreismanagement Gas Teil 1
Leitfaden Bilanzkreismanagement Gas Teil 2