Termine September 2017

05.09.
VKU-Infotag: Die neue Gewerbeabfallverordnung
05.09. - 06.09.
VKU-Infotag: Umsetzung der Marktprozesse in der Energiewirtschaft
05.09.
VKU-Infotag: Digitale Strategien für Energieversorger entwickeln
06.09.
VKU-Infotag: Mieterstrom als Geschäftsfeld für Stadtwerke
06.09.
VKU-Infotag: Digitale Transformation als Change-Management-Aufgabe
05.09. - 06.09.
VKU-Infotag: Umsetzung der Marktprozesse in der Energiewirtschaft
14.09.
VKU-Infotag: Virtuelle Kraftwerke als Geschäftsfeld für kommunale EVU
19.09.
VKU-Infotag: Sekretariat und Assistenz in der Abfallwirtschaft
19.09.
VKU-Konferenz: 6. VKU-Finanzierungskonferenz 2017
19.09. - 20.09.
VKU-Konferenz: 4. VKU-Netzforum 2017
20.09. - 21.09.
9. VKU-NRW-Tagung
19.09. - 20.09.
VKU-Konferenz: 4. VKU-Netzforum 2017
20.09. - 21.09.
9. VKU-NRW-Tagung
26.09.
VKU-Infotag: Virtuelle Kraftwerke als Geschäftsfeld für kommunale EVU
26.09.
VKU-Infotag: Herausforderung Wasserpreisbildung
27.09.
VKU-Infotag: Praxistraining Wasserpreise kalkulieren
27.09.
VKU-Infotag: Tourenplanung in der Entsorgungslogistik
27.09.
VKU-Infotag: Prozessmanagement kompakt für kommunale Unternehmen
28.09.
VKU-Infotag: Mieterstrom als Geschäftsfeld für Stadtwerke
28.09. - 29.09.
VKU-Konferenz: 5. VKU-Fachkonferenz Energiedienstleistungen 2017
28.09. - 29.09.
VKU-Konferenz: 5. VKU-Fachkonferenz Energiedienstleistungen 2017

Flexibilität europäisch gedacht: VKU wirkt im DSOs Committee on Flexibility Markets (Strom und Gas) mit

21.02.2017. Europäische Verteilnetzbetreiber entwickeln gemeinsame Positionen zum Thema Flexibilität. Weiter

VKU-Infoblatt und Checkliste Kaskade Strom

01.12.2016. Um Netzbetreiber dabei zu unterstützen, ihren Pflichten und Mitwirkungspflichten im Rahmen des Abschaltmanagements nachzukommen, hat der VKU mit Unterstützung seiner Mitgliedsunternehmen und der PwC AG eine Checkliste erstellt. Diese listet einzelne Aspekte, die im Zuge der Überlegungen zum Abschaltmanagement zu bedenken und zu berücksichtigen sind. Weiter

Mehr-/Mindermengenabrechnung Strom und Gas (VKU 2015)

MMMA: Neue Prozesse zur Mehr-/Mindermengenabrechnung Strom und Gas

23.01.2015. Die BNetzA hat am 22.01.15 mit Mitt. Nr. 46 zu den Beschlüssen GPKE GeLi Gas neue Prozesse zur Ermittlung der Abrechnung von Mehr-/Mindermengen Strom und Gas (MMMA 2.0) veröffentlicht. Weiter

Gemeinsame Stellungnahme VKU/BDEW zum EU-KOM-Entwurf des Network Code Demand Connection (DCC)

30.04.2014. Der VKU hat die Abgabe einer gemeinsamen Stellungnahme zum Entwurf des Netcodes für den Anschluss von Verbrauchseinrichtungen (NC DCC) organisiert und am 14. April 2014 an das BMWi übermittelt. Weiter

EU-Network-Code „Demand Connection Code” (NC DCC) zum Anschluss von Verbrauchseinrichtungen

16.04.2014. Am 18. März 2014 stellte die Europäische Kommission (EU-KOM) einen Entwurf des Network Code on Demand Connection (NC DCC) vor. Weiter

Windrad

Systemsicherheit: Praxis-Leitfaden und Mustervereinbarung - Version 3.0 veröffentlicht

06.11.2014. Die Verbände BDEW und VKU haben den gemeinsamen "Praxis-Leitfaden für unterstützende Maßnahmen von Stromnetzbetreibern" und die begleitende Mustervereinbarung aus dem Jahr 2012 erneut aktualisiert und jeweils in Version 3.0 veröffentlicht. Weiter

Drei Windräder stehen auf einem Feld

BNetzA beschließt Marktprozesse für Einspeiser (Strom)

Die BNetzA hat am 29. Oktober 2012 die Festlegung zu Marktprozessen für Einspeisestellen (Strom) [BK6-12-153] beschlossen und veröffentlicht. Aufgrund der zunehmenden Anzahl von Zuordnungswechseln von Stromerzeugungsanlagen zu Händlern bzw. Bilanzkreisen, wurden nun verbindliche prozessuale Vorgaben zur Unterstützung einer massengeschäftstauglichen Abwicklung dieser Vorgänge vorgegeben. Weiter

Paragraph-Zeichen

VKU-Eckpunktepapier zur Messzugangsverordnung

Die Novellierung des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) 2011 vom 4. August 2011 umfasst auch die Neuregelung der Vorschriften zu Messeinrichtungen und Messsystemen. Diese Neuregelung bedingt eine Novellierung der bestehenden Messzugangsverordnung (MessZV), die Voraussetzungen und Bedingungen des Messstellenbetriebs und der Messung von Energie regelt. Der Verband kommunaler Unternehmen e. V. (VKU) möchte mit einem eigenen Positionspapier die Bundesregierung bei der Anpassung der bestehenden MessZV vom 17. Oktober 2008, zuletzt geändert durch Artikel 2 der Verordnung vom 3. September 2010, an das EnWG 2011 unterstützen. Hierzu wurde ein entsprechendes Papier erstellt und Anfang Juni an das BMWi übergeben. Weiter

Ausschnitt eines Webbrowsers auf einem Computerbildschirm

BNetzA veröffentlicht Mitteilung Nr. 34 zu GPKE und GeLi Gas

Die BNetzA (BK6/BK7) hat die Mitteilung Nr. 34 zur Umsetzung der Beschlüsse GPKE und GeLi Gas veröffentlicht. Darin werden Präzisierungen zur "Berechnung der Mindestvorlauffrist für An- und Abmeldungen beim Lieferantenwechsel" vorgenommen, wobei die BNetzA feststellt: Gemäß Prozessschritt 1 des Prozesses Lieferende ist die Abmeldung des Altlieferanten im Falle eines Lieferantenwechsels mindestens 7 Werktage vor dem Abmeldedatum zu übermitteln. Gemäß Prozessschritt 1 des Prozesses Lieferbeginn ist die Anmeldung des Neulieferanten im Falle eines Lieferantenwechsels mindestens 10 Werktage vor der Aufnahme der Belieferung zu übermitteln. Weiter

VKU-Logo

Aktueller Umsetzungsfragenkatalog MaBiS

Der aktuelle Umsetzungsfragenkatalog MaBiS wurde von der verbändeübergreifenden Projektgruppe erarbeitet, mit der BNetzA abgestimmt und am 15.12.2011 zur branchenweiten Anwendung im Markt veröffentlicht. Weiter

Eine Rechnung, auf der ein Kugelschreiber und mehrere Euro- und Centmünzen liegen

EEG-Bilanzkreis für VNB mit weniger als 100.000 Netzkunden

50HzT wird in der eigenen Regelzone ab dem 01.09.2010 keine Ermächtigung für die Zuordnung zum eigenen EEG-Bilanzkreis mehr erteilen. Jeder VNB in der Regelzone von 50Hertz ist somit gezwungen, einen eigenen EEG-Bilanzkreis zu führen – sei es mittels eigenen Personals oder mittels Beauftragung eines Dienstleisters. Weiter

Ausschnitt einer Modellstadt

Nationale Strategie zum Schutz kritischer Infrastrukturen (KRITIS)

Kritische Infrastrukturen sind Infrastrukturen von wichtiger Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen, bei deren Ausfall oder Beeinträchtigung nachhaltig wirkende Versorgungsengpässe, gravierenden Störungen des gesamten wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Lebens sowie der öffentlichen Sicherheit eintreten können.   Weiter

Netzkodizes - Europäische Anwendungsvorschriften für Netzbetreiber und Erzeuger

Flaggen der Europäische Kommission vor einem Gebäude

Die Anwendungsvorschriften, auch Netzkodizes oder Network Codes genannt, die auf europäischer Ebene entwickelt werden, sind künftig für viele Bereiche, wie z.B. Netzanschluss und Systemsicherheit, die bindende Handlungsgrundlage. Der Entwicklungsprozess wird im Sinne der Mitglieder des VKU gemeinsam mit europäischen Partnern intensiv begleitet.

Der VKU ist Teil einer Arbeitsgruppe "Netzkodizes Elektrizität" und beteiligt sich mit deren Teilnehmern an den Gesprächen zur Entwicklung der Netzkodizes.

mehr