Termine September 2017

05.09.
VKU-Infotag: Die neue Gewerbeabfallverordnung
05.09. - 06.09.
VKU-Infotag: Umsetzung der Marktprozesse in der Energiewirtschaft
05.09.
VKU-Infotag: Digitale Strategien für Energieversorger entwickeln
06.09.
VKU-Infotag: Mieterstrom als Geschäftsfeld für Stadtwerke
06.09.
VKU-Infotag: Digitale Transformation als Change-Management-Aufgabe
05.09. - 06.09.
VKU-Infotag: Umsetzung der Marktprozesse in der Energiewirtschaft
14.09.
VKU-Infotag: Virtuelle Kraftwerke als Geschäftsfeld für kommunale EVU
19.09.
VKU-Infotag: Sekretariat und Assistenz in der Abfallwirtschaft
19.09.
VKU-Konferenz: 6. VKU-Finanzierungskonferenz 2017
19.09. - 20.09.
VKU-Konferenz: 4. VKU-Netzforum 2017
20.09. - 21.09.
9. VKU-NRW-Tagung
19.09. - 20.09.
VKU-Konferenz: 4. VKU-Netzforum 2017
20.09. - 21.09.
9. VKU-NRW-Tagung
26.09.
VKU-Infotag: Virtuelle Kraftwerke als Geschäftsfeld für kommunale EVU
26.09.
VKU-Infotag: Herausforderung Wasserpreisbildung
27.09.
VKU-Infotag: Praxistraining Wasserpreise kalkulieren
27.09.
VKU-Infotag: Tourenplanung in der Entsorgungslogistik
27.09.
VKU-Infotag: Prozessmanagement kompakt für kommunale Unternehmen
28.09.
VKU-Infotag: Mieterstrom als Geschäftsfeld für Stadtwerke
28.09. - 29.09.
VKU-Konferenz: 5. VKU-Fachkonferenz Energiedienstleistungen 2017
28.09. - 29.09.
VKU-Konferenz: 5. VKU-Fachkonferenz Energiedienstleistungen 2017
Taschenrechner, Balkendiagramm und Münzen

VKU-Forderungen für die Novellierung der Netzentgeltregulierung

In Folge des Gesetzgebungsverfahrens zur Anpassung des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) sollen nachgeordnete Verordnungen im Jahr 2012 novelliert werden. Hierzu zählen insbesondere die Anreizregulierungsverordnung (ARegV) und die Netzentgeltverordnungen (Gas- und StromNEV). Der VKU hat zur Vorbereitung auf die kommenden Diskussionen ein Forderungspapier erarbeitet, worin die wesentlichen Forderungen aufgeführt, begründet und mit einem Formulierungsvorschlag versehen sind. Zentrale Forderung des VKU ist nach wie vor die Beseitigung des Zeitverzugs im Regulierungsregime. Der Zeitverzug in der Anreizregulierung schmälert die erzielbare Rendite für die Investitionen in die Netzinfrastruktur und vermindert somit die Investitionsfähigkeit der Verteilernetzbetreiber. Vor dem Hintergrund der anstehenden Herausforderungen und aufgrund der Tatsache, dass die Energieinfrastruktur gleichzeitig vor einem enormen Umbau und vor einer grundlegenden Erneuerung steht, ist zwingend Handlungsbedarf erforderlich. Weiter

Viele verschiedene Euroscheine und -münzen, im Hintergrund zwei Formulare

Überprüfung des regulatorischen Rahmens und der Investitionsfähigkeit der Netzbetreiber in der Anreizregulierung

Die zukünftigen Investitionserfordernisse der Netzbetreiber lassen sich in zwei zentrale Blöcke aufteilen: auf der einen Seite steht die Aufrechterhaltung der Versorgungssicherheit und somit Erneuerungsinvestitionen. Weiter

Computer auf einem Tisch, auf dem Computer liegt ein Statistikblatt

Gutachten zu Investitionsfähigkeit deutscher Verteilnetzbetreiber in der Anreizregulierung abgeschlossen

Das Gutachten, das der VKU beauftragt hat, um den Beschluss der Wirtschaftsministerkonferenz vom November 2007 zur Überprüfung der Investitionsfähigkeit deutscher Verteilnetzbetreiber in der Anreizregulierung zu begleiten, ist nunmehr abgeschlossen und durch die Gremien des VKU verabschiedet. Auf Basis realer Unternehmensdaten der VKU-Referenzgruppe wurden unternehmensindividuelle Berechnungen durchgeführt, die im Rahmen des Gutachtens gebündelt wurden. Der VKU möchte auf Basis der Ergebnisse des Gutachtens in Zusammenarbeit mit den Regulierungsbehörden und den politisch Verantwortlichen weiterhin für eine Verbesserung der Investitionsbedingungen für die Netzbetreiber sensibilisieren. Weiter