Termine März 2017

01.03. - 02.03.
VKU-Infotag: Sekretariat und Assistenz in der Energiewirtschaft
01.03. - 02.03.
VKU-Infotag: Sekretariat und Assistenz in der Energiewirtschaft
08.03.
VKU-Infotag: Kompaktwissen Netze
13.03.
VKU Präsidiums- und Vorstandssitzung
14.03. - 15.03.
VKU-Verbandstagung 2017
14.03.
VKU-Infotag: Verkaufsgespräche professionell führen
14.03. - 15.03.
VKU-Konferenz: 1. VKU-Unternehmensjuristentag 2017
15.03.
VKU-Infotag: VKU-Steuerinfotage 2017
14.03. - 15.03.
VKU-Verbandstagung 2017
14.03. - 15.03.
VKU-Konferenz: 1. VKU-Unternehmensjuristentag 2017
21.03.
VKU-Infotag: VKU-Steuerinfotage 2017
22.03.
VKU-Infotag: Sekretariat und Assistenz in der Energiewirtschaft
23.03.
VKU-Infotag: VKU-Steuerinfotage 2017
24.03.
EVU-Juristentreffen
28.03.
LG-Vorstand NRW
28.03.
VKU-Infotag: Wasserversorgungsbedingungen
28.03.
VKU-Infotag: Wasserversorgungsbedingungen
28.03.
VKU-Infotag: VKU-Steuerinfotage 2017
28.03.
VKU-Infotag: Kompaktwissen Netze
28.03. - 29.03.
VKU-Infotag: Wirksame Mitarbeiterführung in kommunalen Unternehmen
29.03.
VKU-Infotag: Leitungsrechte Wasser/Abwasser
29.03.
VKU-Infotag: Rechtssichere Vergabe von Bau- und Planungsleistungen
29.03.
VKU-Infotag: Rechtssichere Vergabe von Bau- und Planungsleistungen
28.03. - 29.03.
VKU-Infotag: Wirksame Mitarbeiterführung in kommunalen Unternehmen
30.03.
VKU-Infotag: Fremdpersonal rechtssicher einsetzen
30.03.
VKU-Infotag: Fremdpersonal rechtssicher einsetzen

Veranstaltungen

Hier finden Sie die Veranstaltungen des VKU. Momentan werden die fünf aktuellsten Veranstaltungen angezeigt. Bitte benutzen Sie die Suche oder den Kalender, um weitere Veranstaltungen zu finden.

Hier geht es direkt zu den Veranstaltungen der VKU-Akademie.

März 28 - N.N.

LG-Vorstand NRW

 

März 28 - Düsseldorf

VKU-Infotag: Wasserversorgungsbedingungen

Die Wasserlieferungen an Letztverbraucher erfolgen entweder auf privatrechtlicher (vertraglicher) oder öffentlich-rechtlicher (satzungsrechtlicher) Grundlage. Wasserversorger in privat-rechtlicher Rechtsform müssen auf vertraglicher Basis versorgen, Wasserversorger in öffentlich-rechtlicher Rechtsform haben wiederum die Wahlfreiheit zwischen vertraglicher oder satzungsrechtlicher Ausgestaltung.

Die vertragliche Wasserlieferung erfolgt nach näherer Maßgabe der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser (AVBWasserV), einer bundesweit geltenden Rechtsverordnung, die die Anschluss- und Versorgungsbedingungen einheitlich festlegt und auch für das Satzungsrecht wichtige Vorgaben enthält.

Unser Infotag „Wasserversorgungsbedingungen“ greift diesen Umstand auf und widmet sich in einer ausgewogenen Mischung aus praxisorientierten Vorträgen und Diskussionen mit Fachkollegen den unterschiedlichen Facetten der Wasserversorgung und deren Rechtsrahmen. Hierzu gehört ebenso das Thema Herstellung und Betrieb von Wasser-hausanschlüssen als auch die Frage, welche Verantwortung der Wasserversorger trägt.

Ihre Ansprechpartnerin:

Christina Zenke, Fon: 030 58580-424, E-Mail: zenke@vku.de

  • Weitere Informationen und die Online-Anmeldung finden Sie auf den Seiten der VKU-Akademie.

 

März 28 - März

VKU-Infotag: Wasserversorgungsbedingungen

Die Wasserlieferungen an Letztverbraucher erfolgen entweder auf privatrechtlicher (vertraglicher) oder öffentlich-rechtlicher (satzungsrechtlicher) Grundlage. Wasserversorger in privat-rechtlicher Rechtsform müssen auf vertraglicher Basis versorgen, Wasserversorger in öffentlich-rechtlicher Rechtsform haben wiederum die Wahlfreiheit zwischen vertraglicher oder satzungsrechtlicher Ausgestaltung.

Die vertragliche Wasserlieferung erfolgt nach näherer Maßgabe der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser (AVBWasserV), einer bundesweit geltenden Rechtsverordnung, die die Anschluss- und Versorgungsbedingungen einheitlich festlegt und auch für das Satzungsrecht wichtige Vorgaben enthält.

Unser Infotag „Wasserversorgungsbedingungen“ greift diesen Umstand auf und widmet sich in einer ausgewogenen Mischung aus praxisorientierten Vorträgen und Diskussionen mit Fachkollegen den unterschiedlichen Facetten der Wasserversorgung und deren Rechtsrahmen. Hierzu gehört ebenso das Thema Herstellung und Betrieb von Wasser-hausanschlüssen als auch die Frage, welche Verantwortung der Wasserversorger trägt.

Ihre Ansprechpartnerin:

Christina Zenke, Fon: 030 58580-424, E-Mail: zenke@vku.de

  • Weitere Informationen und die Online-Anmeldung finden Sie auf den Seiten der VKU-Akademie.

 

März 28 - Stuttgart

VKU-Infotag: VKU-Steuerinfotage 2017

Die steuerlichen Anforderungen an kommunale Versorgungsunternehmen nehmen angesichts ständiger Veränderungen zu. So haben sich mit § 8d KStG, § 2b UStG oder dem Gesetz zur steuerlichen Förderung der Elektromobilität für Stadtwerke relevante Änderungen der Steuergesetze ergeben. Daneben drohen mit der geplanten Energie- und Stromsteuerrechts-Novelle beträchtliche Nachteile für Versorger. Änderungen im KWKG oder EEG ziehen immer umsatzsteuerrechtliche Folgen nach sich, die beachtet werden müssen. In den letzten Mona-ten gab es zudem eine Reihe von wichtigen Entscheidungen von EuGH und BFH, die zu beachten sind.

Von besonderer praktischer Bedeutung ist außerdem die Frage, wie sich die Finanzverwaltung zu strittigen Fragestellungen positioniert. Wie geht es mit dem steuerlichen Querverbund weiter? Gibt es Bewegung bei der steuerlichen Behandlung des Gemeinderabatts? Nimmt angesichts des BMF-Schreibens zur Abgrenzung zwischen Anzeige- und Berichtigungspflicht und Selbstanzeige die Bedeutung von Tax-Compliance-Systemen zu und wie kann ein solches auch in kleinen Unternehmen adäquat umgesetzt werden?

Diese und weitere Themen werden unsere Referenten um-fassend und kompetent darstellen und erörtern sowie Ihnen Hinweise für die praktische Umsetzung geben. Dabei werden auch Mitarbeiter der Finanzverwaltung berichten, welche Auffassungen sie in der Betriebsprüfung vertreten.

Ihr Ansprechpartner:

Dirk Noack, Fon: 030 58580-444, E-Mail: noack@vku.de

Weitere Informationen und die Online-Anmeldung finden Sie auf den Seiten der VKU-Akademie

 

März 28 - Düsseldorf

VKU-Infotag: Kompaktwissen Netze

Verteilnetzbetreiber spielen für das Gelingen der Energiewende eine wichtige Rolle. Auf ihrer Ebene wird der Wandel spürbar. Die Integration erneuerbarer Energien bei zunehmender Dezentralisierung und die Digitalisierung in Form des Smart Meter Rollouts haben aktuell oberste Priorität. Um zukünftig erfolgreich zu sein, benötigen Verteilnetzbetreiber die Fähigkeit, sich diesem Wandel zu stellen.

Gerade Neu- oder Quereinsteiger bei kommunalen Verteilnetzbetreibern benötigen zielgerichtet fundiertes Wissen, um das Tätigkeitsfeld sowie damit verbundene Zusammenhänge zu erkennen und zu verstehen. Erhalten Sie auf unserem Infotag ausführliches Basiswissen zum Thema Netzwirtschaft und machen Sie sich mit den wichtigsten Fachbegriffen sowie der politisch-regulatorischen Einflussnahme vertraut.

Erfahren Sie mehr über die wirtschaftliche Steuerung, technische Grundlagen, die einschlägigen Rechtsvorschriften sowie aktuelle Entwicklungen und zukünftige Herausforderungen in Strom-, Gas- und Wärmenetzen. Spannende Praxisberichte runden das Programm ab und vermitteln Ihnen kompakt an einem Tag einen anschaulichen Einblick in die Thematik.

Ihre Ansprechpartnerin:

Manuela Heinze, Fon: 030 58580-426, E-Mail: heinze@vku.de

  • Weitere Informationen und die Online-Anmeldung finden Sie auf den Seiten der VKU-Akademie.

 

März 28 - März 29 - Berlin

VKU-Infotag: Wirksame Mitarbeiterführung in kommunalen Unternehmen

Technische, gesetzliche und wirtschaftliche Entwicklungen im Ver- und Entsorgungsbereich bedingen immer wieder Anpassungen in der Arbeitsorganisation. Von Ihnen als Führungskraft wird erwartet, dass Sie wirksame Maßnahmen zur Sicherung von Qualität und Erfolg entwickeln und umsetzen. Das wiederum gelingt nur, wenn Sie Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter so einbinden, dass deren Motivation und Kreativität zum Einsatz kommen können.

Dabei stellt sich die Frage nach einem angemessenen Vorgehen: Wie treffen Sie die richtigen Entscheidungen? Wie halten Sie Ihren Bereich auf Erfolgskurs? Welches Informationsmanagement ist angemessen? Wie können Sie Mitarbeiter nach ihren Stärken einsetzen? Wie können Sie die Motivation und eventuelle Konflikte im Blick behalten und sich dabei selbst treu bleiben? In diesem zweitägigen Training haben neue ebenso wie erfahrene Führungskräfte die Möglichkeit, diesen Fragen mit Blick auf ihre eigene Praxis nachzugehen – und individuelle Antworten darauf zu finden. Sie werden dabei angeregt durch ein neuartiges Instrumentarium zum Führungsmanagement an Hand von sieben Schlüsselfaktoren, das speziell für die Kommunalwirtschaft entwickelt wurde.

Dieses Instrumentarium stellt Verbindungen zwischen scheinbar gegensätzlichen Anforderungen her: Es fragt, wie weit Sie sich auf Leistung und Erfolg konzentrieren und wie weit Sie Ihren Mitarbeitern in der Praxis persönlich entgegenkommen sollten. Es sucht nach einem angemessenen Mix aus planvollem Vorgehen und spontanen Entscheidungen. Es stellt eine Beziehung zu den eigenen Führungsstärken her und gibt Impulse für eine praxisbezogene Qualifizierung der eigenen Führungskompetenz.

Ihr Ansprechpartner:

Dirk Noack, Fon: 030 58580-444, E-Mail: noack@vku.de

Weitere Informationen und die Online-Anmeldung finden Sie auf den Seiten der VKU-Akademie