Termine Februar 2017

02.02.
VKU-Infotag: Verkaufsgespräche professionell führen
07.02. - 08.02.
VKU-Infotag: Kompaktwissen Abfallwirtschaft
07.02. - 08.02.
VKU-Infotag: Kompaktwissen Abfallwirtschaft
14.02.
VKU-Infotag: Das neue Umsatzsteuergesetz
21.02. - 22.02.
VKU-Konferenz: 6. VKU-Vertriebstagung 2017
21.02. - 22.02.
VKU-Konferenz: 6. VKU-Vertriebstagung 2017
23.02.
VKU-Infotag: Leitungsrechte Wasser/Abwasser

VKU unterstützt Branchenleitfaden zur Regelleistungsvermarktung

12.01.2017. Mit der Verabschiedung des Strommarktgesetzes (StromMG) im Sommer 2016 wurden die Bilanzkreisverantwortlichen (BKV) dazu verpflichtet, ihren Bilanzkreis für sogenannte unabhängige Aggregatoren zum Zwecke der Vermarktung von Regelleistung zu öffnen. Weiter

Marktdialog zur Weiterentwicklung des deutschen Gasmarktes

25.11.2016. Die Bundesnetzagentur hat nach der Sommerpause einen Marktdialog zur weiteren Entwicklung der deutschen Gasmarktgebiete gestartet. Ziel des Dialoges war es, zu erörtern, ob Maßnahmen zur Steigerung des Wettbewerbs und der Liquidität im deutschen Gasmarkt notwendig sind und wenn ja, in welcher Form diese die deutschen Großhandelsmärkte weiterentwickeln können. Weiter

Branchenlösung Marktrolle Aggregator – Verständigung auf Übergangslösung bei Bilanzkreiskorrektur

25.07.2016. Am 15.07.2016 organisierte der Bundesverband Neue Energiewirtschaft (BNE) den dritten Workshop zur Ausgestaltung eines Branchenvorschlags für die Vermarktung nachfrageseitiger Flexibilität über unabhängige Aggregatoren. Weiter

Zweiter Workshop Branchenlösung Marktrolle Aggregator

13.07.2016. Die Bundesnetzagentur (BNetzA) beauftragte Mitte März 2016 den Bundesverband Neue Energiewirtschaft (BNE) gemeinsam mit der Branche ein Vermarktungsmodell für nachfrageseitige Flexibilität zu erarbeiten. Weiter

Eine Rechnung, auf der ein Kugelschreiber und mehrere Euro- und Centmünzen liegen

Auftaktworkshop zur Erarbeitung einer Branchenlösung Marktrolle Aggregator

09.05.2016. Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) verpflichtet die Bilanzkreisverantwortlichen (BKV) über das Strommarktgesetz zur Öffnung ihrer Bilanzkreise für die Vermarktung von Sekundär- und Minutenreserve über Dritte (z.B. Aggregatoren). Weiter

BNetzA erwägt zunächst temporäre Beibehaltung des Konvertierungsentgeltes

06.04.2016. Am 06.04.2016 veranstaltete die Beschlusskammer (BK) 7 der Bundesnetzagentur (BNetzA) eine Verbändeanhörung zur Anpassung der Konni Gas hinsichtlich der Beibehaltung des Konvertierungsentgeltes. Weiter

Weiterentwicklung des Ausgleichsenergiesystems Strom: VKU positioniert sich

29.02.2016. Im Dezember 2015 initiierte die Bundesnetzagentur (BNetzA) den Diskussionsprozess zur Weiterentwicklung des Ausgleichsenergiesystems (AE-System) Strom. Anlass dafür ist das sich aktuell in der Abstimmung befindenden Strommarktgesetz. Danach soll die BNetzA zur Stärkung der Bilanzkreistreue das bestehende AE-System überprüfen und ggf. weiterentwickeln. Weiter

Festlegungsverfahren Bilanzkreisvertrag Strom: BNetzA erwägt Beibehaltung der nachträglichen Fahrplananmeldefrist

22.01.2016. Die Beschlusskammer (BK) 6 der Bundesnetzagentur (BNetzA) führte am 21.01.2016 den dritten Workshop im Rahmen des Festlegungsverfahrens zur Änderung des Bilanzkreisvertrages Strom durch. Insgesamt fanden sich erneut ca. 100 Workshop-Teilnehmer ein, darunter auch die Verbände VKU, BDEW, EFET sowie Vertreter der Bilanzkreiskooperation und der Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB). Weiter

BNetzA startet Diskussionsprozess zur Weiterentwicklung des Ausgleichsenergiesystems Strom

01.12.2015. Am 01.12.2015 fand bei der Bundesnetzagentur (BNetzA) ein Verbände-Workshop zur Weiterentwicklung des Ausgleichsenergiesystems (AE-System) Strom statt. Insgesamt nahmen ca. 40 Teilnehmer an der Veranstaltung teil. Weiter

VKU-Positionspapier zur Stärkung der Bilanzkreistreue

13.08.2015. Die Stärkung der Bilanzkreistreue erfährt im Weißbuch des BMWi besondere Aufmerksamkeit. Insbesondere über die 3. Maßnahme (Bilanzkreistreue stärken), 4. Maßnahme (Bilanzkreis für jede Viertelstunde abrechnen) und die Finanzierung der Kapazitätsreserve sollen die Bilanzkreisverantwortlichen stärker in die Pflicht genommen werden. Weiter

Ausschnitt der Leitung eines Strommastes des Umspannwerks in Leipzig

Festlegungsverfahren zur Änderung des Bilanzkreisvertrages Strom: BNetzA geht in internen Beratungsprozess

03.02.2015. Die Beschlusskammer 6 der Bundesnetzagentur (BNetzA) führte am 02.02.2015 in Bonn ihren zweiten Workshop im Rahmen des Festlegungsverfahrens zur Änderung des Bilanzkreisvertrages Strom (BK6-14-044) durch. Im Nachgang zur zweiten schriftlichen Stellungnahme fanden sich ca. 100 Workshop-Teilnehmer ein, darunter auch die Verbände VKU, BDEW, EFET, VCI sowie Vertreter der Bilanzkreiskooperation. Weiter

Taschenrechner, Balkendiagramm und Münzen

Zweite Konsultation zum BNetzA Festlegungsverfahren zur Änderung des Bilanzkreisvertrages (BK6-14-044) endete am 31.10.2014

03.11.2014. Im Nachgang zum ersten Workshop im September 2014 (siehe auch Newsletter Oktober 2014) hatte die Bundesnetzagentur (BNetzA) zur erneuten Stellungnahme im Rahmen des Festlegungsverfahrens zur Änderung des Bilanzkreisvertrages (BK6-14-044) bis zum 31.10.2014 aufgerufen. Weiter

Viele verschiedene Euroscheine und Euromünzen liegen auf einem Haufen

Konsultation zum BNetzA-Beschlussentwurf über die Bepreisung von Ein- und Ausspeiskapazitäten (BEATE)

09.10.2014. Am 09.10.2014 endete die Stellungnahmefrist zum BNetzA-Beschlussentwurf über die Bepreisung von Ein- und Ausspeisekapazitäten (BEATE). Weiter

Kleine Figuren bilden einen Kreis

Festlegungsverfahren zur Änderung des Bilanzkreisvertrages Strom: BNetzA geht in erneute Konsultationsrunde

18.09.2014. Die Beschlusskammer (BK) 6 der Bundesnetzagentur (BNetzA) führte am 17.09.2014 in Bonn einen Workshop im Rahmen des Festlegungsverfahrens zur Änderung des Bilanzkreisvertrages Strom durch. Weiter

Taschenrechner, Balkendiagramm und Münzen

Konsultationstermin zu BEATE

22.07.2014. Am 22. Juli 2014 hat die Beschlusskammer 9 die geplanten Regelungsinhalte von BEATE (Bepreisung von Ein- und Ausspeisekapazitäten) mit Netzbetreibern und Verbänden diskutiert. Weiter

Taschenrechner, Balkendiagramm und Münzen

BEATE – Bepreisung von Ein- und Ausspeisekapazitäten

17.07.2014. Bundesnetzagentur veröffentlicht ein Konsultationspapier zur geplanten Festlegung zur Bepreisung von Ein- und Ausspeisekapazitäten Weiter

Bundesnetzagentur (BNetzA) eröffnet Festlegungsverfahren zur Änderung des Bilanzkreisvertrages

07.07.2014. Die BNetzA ist der Meinung, dass eine Anpassung des Bilanzkreisvertrages notwendig ist und eröffnete dazu ein entsprechendes Festlegungsverfahren. Auf seiner Internetseite begründet die BNetzA die Notwendigkeit der Änderung des Bilanzkreisvertrages mit Fällen von Fahrplanmissbrauch in der Vergangenheit. Weiter