Termine Februar 2017

02.02.
VKU-Infotag: Verkaufsgespräche professionell führen
07.02. - 08.02.
VKU-Infotag: Kompaktwissen Abfallwirtschaft
07.02. - 08.02.
VKU-Infotag: Kompaktwissen Abfallwirtschaft
14.02.
VKU-Infotag: Das neue Umsatzsteuergesetz
21.02. - 22.02.
VKU-Konferenz: 6. VKU-Vertriebstagung 2017
21.02. - 22.02.
VKU-Konferenz: 6. VKU-Vertriebstagung 2017
23.02.
VKU-Infotag: Leitungsrechte Wasser/Abwasser

Die Energieunion

Energieunion

Als Initiator der Idee einer Europäischen Energieunion gilt der ehemalige polnische Ministerpräsident, ehemalige EU-Parlamentspräsident und jetzige Vorsitzende des Ausschusses für Industrie, Forschung und Energie (ITRE) des EU Parlaments, Jerzey Buzek (Europäische Volkspartei). Er legte im Jahr 2010 gemeinsam mit Jacques Delors ein Papier vor, in dem sich beide Autoren für die Schaffung einer Europäischen Energiegemeinschaft aussprachen.

Die Idee zur Schaffung einer Energieunion wurde mit dem Neuzuschnitt der EU-Kommission und der Schaffung eines Vizepräsidenten für die Energieunion, Maroš Šefčovič (Slowakische Republik, S&D), aufgegriffen. Der Begriff der Energieunion umfasst das politische Ziel eines voll funktionierenden EU-Energiebinnenmarktes, einer Koordination der Energiepolitiken der Mitgliedstaaten untereinander sowie der Schaffung sicherer, nachhaltiger und bezahlbarer Energie. Inhaltlich schafft sie keine neue Institution, sondern fasst vielmehr alle bereits erfolgten Schritte und alle zukünftig geplanten legislativen und nicht-legislativen Maßnahmen zusammen.

_________________________________________________________________

Aktuelle Nachrichten zur Energieunion

Novellierung der Erneuerbare-Energien-Richtlinie, 21.02.2017

EU-Parlament fordert strengere Reform des Emissionshandels, 15.02.2017

VKU für marktwirtschaftliche Weiterentwicklung der EU-Effizienzrichtlinie, 26.01.2017

Stukturierung der Arbeiten zum Winterpaket in den EU-Institutionen, 24.01.2017

Umweltausschuss im EU-Parlament fordert strengere Reform des Emissionshandels, 17.01.2017

VKU zum EU-Energiepaket: Markt und Flexibilität ausschlaggebend für den Erfolg, 30.11.2016

_________________________________________________________________

Schwerpunkte der Energieunion

Der Fokus der Energieunion liegt aktuell auf den EU-Klima- und Energiezielen sowie der Verwirklichung des EU-Energiebinnenmarktes

Am 30.11.2016 hat die Europäische Kommission eine ganze Reihe neuer Legislativvorschläge zur EU-Energieunion vorgelegt. Dazu zählen unter anderem:

  1. Neufassung der Strombinnenmarktrichtlinie
  2. Neufassung der Verordnung über die Netzzugangsbedingungen Strom
  3. Verordnung zur Risikovorsorge im Stromsektor, (311 KB)
  4. Neufassung ACER Verordnung, (817 KB)
  5. EU-Energieeffizienz-Richtlinie und Gebäudeeffizienzrichtlinie
  6. Verordungsvorschlag zur Governance der Energieunion
  7. Erneuerbare Energien Richtlinie
  8. Richtlinie zum Europäischen Emissionshandel 

Die konkreten Vorschläge (aktuell nur in englischer Sprache) können Sie hier abrufen.

Lesen Sie hier mehr zum Hintergrund der EU-Energie- und Klimapolitik 2030.

In dieser Grafik finden Sie einen Überblick über das sogenannte Winterpaket der EU-Kommission (Jpeg-Datei, 634,2 KB).

Der aktuelle Erzeugungsmix der Europäischen Union ist abrufbar unter folgendem Link: Woher kommt unsere Energie?